Die Idee des Romans

ISBN: 978-3-8260-7244-4
Autor: Schärf, Christian
Year of publication: 2021
‹‹ Back to Products-Choice
48,00 EUR
Write Evaluation
Shipping time: sofort lieferbar
Product No.: 7244
back
ISBN: 978-3-8260-7244-4
Year of publication: 2021
Pagenumbers: 488
Language: deutsch
Short description: Wie kommt es dazu, dass der Wunsch, Romane zu schreiben, von Generation zu Generation lebendig bleibt? Was bedeutet es für unser kulturelles Selbstverständnis, dass wir im Roman konstant eine aussagekräftige Gattung sehen, auch dann noch, wenn die große Form angesichts unserer Wahrnehmungsweisen anachronistisch zu werden scheint? Welche Funktion hat die Idee des Romans für unseren Selbstbezug, für die Phänomenologie der Biographie und ihre Dramaturgien? Diesen Fragen geht das vorliegende Buch nach, indem es eine historisch- genetische Sicht entfaltet und den Versuch unternimmt, die Idee des Romans als eine signifikante Mentalitätslagerung des modernen Menschen herauszuarbeiten. Dabei kommt es zur Auseinandersetzung mit eminenten Werken der Romanliteratur ebenso wie mit der Geschichte der Theorie des Romans sowie mit der Frage nach der produktiven Wechselwirkung von Roman und Realitätsbegriff. Die so erschlossenen Perspektiven reichen von Cervantes bis in die unmittelbare Gegenwart. Das Buch versteht sich als Beitrag zur Einsicht in die Bedeutung der Literatur für unser interaktives Selbstverständnis und die subjektiven Bezüge zum Vorstellungsfeld künstlerischer Produktion.

Der Autor
Christian Schärf lehrt Literarisches Schreiben am Institut für Literarisches Schreiben und Literaturwissenschaft der Universität Hildesheim. Zahlreiche Buchveröffentlichungen, Aufsätze und Radioessays. Freie Mitarbeit bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und beim Südwestrundfunk.

Shipping costs:

up to 500 gr. 3,50 EUR
up to 1 kg 6,00 EUR
up to 2 kg 12,00

We accept Visa- and Mastercard!