Materialisierung von Kultur. Diskurse, Dinge, Praktiken:

ISBN: 978-3-8260-5594-2
Autor: Braun, Karl / Dieterich, Claus-Marco / Treiber, Angela (Hg.)
Year of publication: 2015
‹‹ Back to Products-Choice
48,00 EUR
Write Evaluation
Shipping time: sofort lieferbar
Product No.: 5594
back
ISBN: 978-3-8260-5594-2
Year of publication: 2015
Pagenumbers: 658
Language: deutsch
Short description: K.Braun / C.-M. Dieterich / A. Treiber: Vorwort – Plenarvorträge – S. Macdonald: How things matter: stories from Nuremberg – H. P. Hahn: Die geringen Dinge des Alltags. Kritische Anmerkungen zu einigen aktuellen Trends der material culture studies – R. F. Bendix: Zwischen Wollen und Müssen: Zur Verdinglichung des Ephemeren – K. Köstlin: Ad exemplum dgv: Materialisierte Kohäsion – M. Seifert: Jenseits des kulturwissenschaftlichen Szientismus: die Kontaktfelder Stimmung und Empfi ndung – M. Scheer: Das Unsichtbare wieder sichtbar machen: Für einen rematerialisierten Zugang zu Religion in der Empirischen Kulturwissenschaft / Volkskunde – A. Treiber: Produktkultur - Moral - Praxis. Zur Materialisierung gesellschaftlicher Orientierungsstandards – Sektion I: Sach -Wissen – G. Fackler / B. Heck: Von Vogelscheuchen und der Handlungsmacht der Dinge. Zur Rekontextualisierung von Museumsdingen mit der Akteur-Netzwerk-Theorie (ANT) – C. Marchetti: Eine albanesische Kupferkanne. Besetzte Räume und bewegte Dinge – C. Schönholz: „Sammeln wir also rüstig fort.“ Der Schädel als epistemisches Objekt bei Rudolf Virchow – K. J. Kuhn: Markt-Masken - Dinge zwischen materieller Produktion und ökonomischen Marktbedingungen – Sektion II: Erinnerungen einschreiben – V. Flor: Translozierte Gegenstände aus Umsiedlungsorten des Rheinischen Braunkohlereviers – K. Kraft: Textile Erinnerung – J. Kestler: „Mit Axt und Säge“. Zur erzählstrategischen Relevanz von Dingen in leitfadengestützten Interviews – Sektion III: Magister-Sektion – J. Heid: „Mensch-Smartphone- Partnerschaften“ und „Hybrid-Aktanten“ - Zum Wandel des Alltags von Smartphone-Nutzern – R. Reichel: Ikonen des Verfalls. Zur Rezeption ‚moderner Ruinen‘ im Medium der Fotografie – A. Symancyk: Drei Ebenen der Materialisierung - Über Fotografi en von historischen Schaufenstern – Sektion IV: Raum-Bildungen – H. Alzheimer: Die Orangerie des „Kleinen Mannes“. Gewächshäuser und Mistbeete als Innovations-Indikatoren im privaten und gewerblichen Gartenbau des 19. und 20. Jahrhunderts – M. L. Birkholz: Vielschichtiger Boden. Eine dichte Beschreibung der horizontalen Gestaltung vor dem Bundeskanzleramt – A. Rogojanu: „Gemeinsam bauen und wohnen“ - Materialisierungen von Gemeinschaftlichkeit – M. Omahna: Materialität als Prozess. Das „Versprechen“ als repetitive Ressource des Gebauten – Sektion V: Technik formen – A. Möllenkamp: Die Musikkultur im digitalen Medienwandel – Sektion VI: Sinn ordnen – B. Pöttler: Zwischen Prestige und Schande. Materialisierungen von Lebenspraxen am Beispiel archivalischer Quellen – T. Buchner: Listen, Karten und Märkte. Registrieren in frühen deutschen Arbeitsämtern (1890-1914) – E. Rieger: Nichts ist ohne Grund. Materialisierungen von Leere in der buddhistischen Meditation – Sektion VII: Studentische Sektion – J. Stadlbauer: „Jeans überwindet Grenzen“ - Ein studentisches Projekt im ‚Geburtshaus Levi Strauss Museum‘ in Buttenheim: Zu Fragen der musealen Umsetzung kulturwissenschaftlicher Fokussierungen und Methoden – M. Geuenich / M. Heidenreich: „Ausflug Familie 1971“ und „Thomas 3 Wochen“ - Familienfilme als kulturanthropologische Quelle – B. Beck / M. Bodewig / S. Haller / H. Köhler / J. Krämer / C. Krüger / J. Müller: Liebesschlösser. Eine ethnografische Erkundung – Sektion VIII: Objekt- Welten – N. Gorgus: Alte Sammlungen, neue Zugänge: Wie können neue Perspektiven für aktuelle Museumspraktiken entwickelt werden? – H. Menardi / K. C. Berger: Luzifer und das Materielle – J. Stückrad / R. Leipold: Fremde Dinge - eigene Vorstellungen: Zur Neukonzeptionierung der Indianerausstellung des Karl-May-Museums in Radebeul – T. Schubert-McArthur: Bikulturalität in der Museumspraxis: Materialisierung von postkolonialen Beziehungen am Beispiel des Museums of New Zealand Te Papa Tongarewa in Wellington, Neuseeland – Sektion IX: Ding-Beziehungen – M. E. Becker: Bedeutung und Umgang mit geschenkten Objekten in interkulturellen Tauschprozessen am Beispiel des deutschpolnischen Schüleraustausches – A. Depner: „Ich nehm’ die mit oder ich derschmeiß sie an der Wand!“ Zum Umgang mit persönlichen Objekten beim Umzug ins Altenheim – S. Kestler-Joosten: Waren und Geschenke. Sprechen über Dinge im Kontext deutschamerikanischer Beziehungen – T. Kühn: Instrumente Marke Eigenbau. Zum Verhältnis von Wissen, Akteuren und handwerklichen Praktiken im Revival von Musikinstrumenten – Sektion X: Körper-Praktiken – C. Bischoff / A. Swidergol: Dinge und Undinge - zur digitalen Gestik des Machens am Beispiel E-Kissing – G. Höppner: ‚Schöne‘ Materialisierung im Alter – M. Tauschek: Materialisierungen von Konkurrenz. Techno- Doping und die formatierende Kraft kompetitiver Konstellationen – Panel 1: Die Kultur der Katastrophe und die Materialisierung der Kultur – R. Johler: Die Kultur der Katastrophe und die Materialisierung der Kultur – J. Hinrichsen: Evidenz und Unsicherheit. Zur materiellen Kultur der Katastrophe – S. Ratt: Blons 1954. Überlegungen zu einem soziomateriellen Extremereignis – A. Simonicca: Das Erdbeben von L’Aquila, 6. April 2009: Zwischen Kultur der Katastrophe und politischem Handeln – Panel 2: Krise begreifen. Über Europäisierung, Alltagsökonomie und den Umgang mit Dingen – K. Poehls: Krise begreifen. Über Europäisierung, Alltagsökonomie und den Umgang mit Dingen – S. Meyer: Raus aus der Krise. Subjektivierungshandeln im Umgang mit Schulden – K. Poehls: Kassenzettel. Materialisierungen von Consumer Citizenship, Europäisierung und Krisenalltag in Griechenland – A. Schwell: Krise begreifen. Über Europäisierung, Alltagsökonomie und den Umgang mit Dingen - Ein Kommentar – Panel 3: Infrastrukturen der Nachhaltigkeit – J. Niewöhner: Infrastrukturen der Nachhaltigkeit – F. Sperling: Neue Infrastrukturierungsprozesse im ländlichen Raum. Biogaserzeugung und „Energie Autonomie“ am Beispiel eines Bioenergiedorfes in Bayern – S. Mutz: Infrastrukturierungsprozesse in Brandenburg am Beispiel erneuerbarer Energie aus Biomasse – A. Vetter: Komposttoilette und Open Source Traktor: Über das moralische Versagen von Infrastrukturen – Panel 4: Plausible Dinge in epistemischen Praktiken – S. Imeri: Plausible Dinge in epistemischen Praktiken – S. Bergmann: Aufkleber: Die Etikettierung von Verwandtschaft im IVF-Labor – F. Schneider: Tracht als Karteikarte. Zur relationalen Materialität von Museumsdingen – S. Imeri: Das Bauernhausmodell als plausibles Format der Vermittlung – M. Klausner: Der Stuhlkreis als plausibler Partizipand im psychiatrischen Behandlungsalltag – Panel 5: Wissen, Erfahrung und Verdinglichung in Kulturen populärer Unterhaltung und Vergnügung – M. Rumpf / M. Spiritova / M. Trummer: Wissen, Erfahrung und Verdinglichung in Kulturen populärer Unterhaltung und Vergnügung – M. Spiritova: „Genosse ärgere dich nicht!“ Materialisierung von Geschichtsnarrativen in populären Medien am Beispiel von Gesellschaftsspielen – M. Rumpf: Materialisierung des Mittelalters? Über die Herstellung und den Kauf ‚mittelalterlicher‘ Kleidung heut – M. Trummer: „Früher war alles besser“? Retro-Phänomene in den populären Unterhaltungskulturen: das Beispiel Heavy Metal – Panel 6: Zur Materialität biomedizinischen Wandels – Perspektiven kulturwissenschaftlicher Gesundheitsforschung – D. Hänel / S. Wöhlke: Zur Materialität biomedizinischen Wandels - Perspektiven kulturwissenschaftlicher Gesundheitsforschung – A. Palm: Perspektiven auf Materialitäten von Ernährung zwischen Gesundheit und Risiko – Panel 7: The Poetics and Politics of Exhibiting the Other: Critical Notes from an interdisciplinary Perspective – S. Hess: The Poetics and Politics of Exhibiting the Other. Ein einleitender Problemaufriss – R. Wonisch: Strategien musealer Gegennarrative – N. Sternfeld: Kann etwas geschehen? Kuratieren zwischen Handlung und Verhinderung – N. Bayer: Von den Rändern der Geschichtsschreibung. Kritische Notizen zur Musealisierung der Migration – M. Povrzanovi´c Frykman: From Bounded Cultures to Situated Practices: Exhibiting Commonalities, not Difference – Panel 8: Materialität und Faktizität virtueller Welten – G. Koch: Social Media, Online Communities und Interfaces. Zur Materialität und Faktizität virtueller Welten – B. Frischling: Facebook als begrenzter Möglichkeitsraum? Zur Bedeutung sozialer Netzwerkseiten für ein effektives, kreatives und flexibles Selbst – A. Riedmüller: Zwischen digital diaspora und real virtuality: Das Kythera- Family-Net – M. Heib: Interfaces: Wechselwirkung und Materialität als Ursprung von Subjektivierung
Die Herausgeber: Karl Braun ist Professor für Europäische Ethnologie/ Kulturwissenschaft an der Philipps-Universität Marburg Claus-Marco Dieterich ist Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde (dgv). Angela Treiber ist Professorin für Europäische Ethnologie/ Volkskunde an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.

Shipping costs:

up to 500 gr. 3,50 EUR
up to 1 kg 6,00 EUR
up to 2 kg 12,00

We accept Visa- and Mastercard!