Der sprachlose Philosoph. Ludwig Wittgensteins Philosophie als lebensgeschichtliche Selbstreflexion.

ISBN: 978-3-8260-7072-3
Autor: Schneider, Christian
Erscheinungsjahr: 2020
‹‹ Zurück zur Produktauswahl
29,80 EUR
Bewertung schreiben
Lieferzeit: sofort lieferbar
Art.Nr.: 7072
Zurück
ISBN: 978-3-8260-7072-3
Erscheinungsjahr: 2020
Seitenanzahl: 298
Sprache: deutsch
Kurzinhalt: Ludwig Wittgenstein gilt als ›der‹ Sprachphilosoph. Mit dem »Tractatus logico-philosophicus« und den »Philosophischen Untersuchungen« hat er die entscheidenden Texte verfasst, die den ›linguistic turn‹ der modernen Philosophie begründen. Dass sich die beiden Ansätze eklatant widersprechen, ist oft bemerkt und diskutiert worden. Nicht aber, dass Wittgenstein in dieser systemimmanenten Konkurrenz mehr als ein innerphilosophisches Problem verhandelt. Tatsächlich muss man seine philosophische Entwicklung ›auch‹ als eine Auseinandersetzung mit seiner eigenen Lebensgeschichte begreifen. Dabei spielt eine wichtige Rolle, dass Wittgenstein erst mit vier Jahren zu sprechen begann und offenkundig eine autistische Kindheitsperiode durchlief, die sich später zum Bild einer postautistischen Persönlichkeit entwickelte. Seine teilweise bizarren Verhaltensweisen sind oft genug »anekdotisch« berichtet worden. Eine – verständliche – Vorsicht gegenüber »psychologischen« Ableitungen hat dazu geführt, dass die Spuren, die auf einen engen Zusammenhang zwischen seinem lebensgeschichtlichen Schicksal und seinem Denken verweisen, nicht verfolgt wurden. Tatsächlich erschließt sich seine Philosophie in neuer und überraschender Weise, wenn man sie als lebensgeschichtliche Selbstreflexion versteht.

Der Autor: Dr. phil. habil. Christian Schneider ist Sozialpsychologe. Gilt als Begründer der »psychoanalytischen Generationengeschichte«. Lehrte an den Universitäten Hannover, Kassel, CEU Budapest, LMU München. Forschte am Sigmund Freud-Institut Frankfurt. Hier psychoanalytische Weiterbildung. Zahlreiche Veröffentlichungen.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Überflüssiges? Wahn-Witzige Sprach- und Denkspiele in einer alten Stadt mit Platon, F.H. Jacobi, Hölderlin, Nietzsche, G.Simmel, Wittgenstein, Heidegger, Celan, Derrida u.a. Überflüssiges? Wahn-Witzige Sprach- und Denkspiele in einer alten Stadt mit Platon, F.H. Jacobi, Hölderlin, Nietzsche, G.Simmel, Wittgenstein, Heidegger, Celan, Derrida u.a. 15,50 EUR ( )

Inland:
Ab einem Bestellwert von 20,- EUR liefern wir im Inland versandkostenfrei, sofern keinerlei andere Vergünstigungen / Rabatte in Anspruch genommen werden.

Bei einem Bestellwert unter 20,- EUR betragen die Versandkosten:
bis 500 gr. 1,10 EUR
bis 1 kg 1,75 EUR

Ausland: economy (PRESSE + BUCH INTERNATIONAL)
bis 0,5 kg: 3,50 EUR
bis 1 kg: 6,00 EUR
bis 2 kg: 12,00 EUR
darüber wird je nach Land die günstigste Versandart gewählt

Wir akzeptieren Visa-und Mastercard!