Der unteilbare Andere. Studien zur literarischen Reflexion psychotischer Grenzerfahrungen. KONNEX, Studien im Schnittbereich von Literatur, Kultur und Natur. Herausgegeben von Andrea Bartl, Bd. 30

ISBN: 978-3-8260-7040-2
Autor: Schott, Hans-Jürgen
Band Nr: 30
Erscheinungsjahr: 2020
‹‹ Zurück zur Produktauswahl
58,00 EUR
Bewertung schreiben
Lieferzeit: sofort lieferbar
Art.Nr.: 7040
Zurück
ISBN: 978-3-8260-7040-2
Band Nr: 30
Erscheinungsjahr: 2020
Seitenanzahl: 648
Sprache: deutsch
Kurzinhalt: Die existenziellen Grenzerfahrungen der Psychosen rücken erst im späten 19. Jahrhundert in den Fokus der psychiatrischen Fachwissenschaft, avancieren dann aber schnell zu einem zentralen Bezugspunkt für kritische Reflexionen krisenhafter Entwicklungen der Moderne. Insbesondere nach dem Zivilisationsbruch des Faschismus nehmen Schriftsteller wie Elias Canetti oder Bernward Vesper die wahnhafte Dimension totalitärer Ideologien in den Blick. Dabei werfen sie die grundlegende Frage auf, ob nicht dem abendländischen Rationalitätsmodell selbst eine paranoische Komponente inhärent ist. Die vorliegende Arbeit untersucht anhand literarischer Fallstudien, wie kulturelle Selbstverständigungsdiskurse an der Schwelle von Moderne und Postmoderne die Analyse psychotischer Grenzerfahrungen für eine umfassende Kritik an gesellschaftlichen Machtstrukturen fruchtbar zu machen versuchen. In den sich vielfach überschneidenden Diskursen der Psychiatrie, Psychoanalyse, Literatur und Philosophie steht dabei nichts weniger als die Frage auf dem Spiel, wie sich ein Verständnis des Humanen entwickeln lässt, das die Erfahrungen des Wahnsinns nicht ausschließt, sondern als elementare Möglichkeit des Menschseins anerkennt.

Der Autor
Hans-Joachim Schott habilitierte sich mit einer Arbeit über die literarische Reflexion psychotischer Grenzerfahrungen an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Zahlreiche Publikationen zu literatur- und kulturwissenschaftlichen Themen. Er arbeitet im internationalen Bildungsmanagement.

Inland:
Ab einem Bestellwert von 20,- EUR liefern wir im Inland versandkostenfrei, sofern keinerlei andere Vergünstigungen / Rabatte in Anspruch genommen werden.

Bei einem Bestellwert unter 20,- EUR betragen die Versandkosten:
bis 500 gr. 1,10 EUR
bis 1 kg 1,75 EUR

Ausland: economy (PRESSE + BUCH INTERNATIONAL)
bis 0,5 kg: 3,50 EUR
bis 1 kg: 6,00 EUR
bis 2 kg: 12,00 EUR
darüber wird je nach Land die günstigste Versandart gewählt

Wir akzeptieren Visa-und Mastercard!