Das Sein der Welt ertragen. Rechts- und Staatsontologie

ISBN: 978-3-8260-6911-6
Autor: Svetlič, Rok
Erscheinungsjahr: 2019
‹‹ Zurück zur Produktauswahl
48,00 EUR
Bewertung schreiben
Lieferzeit: sofort lieferbar
Art.Nr.: 6911
Zurück
ISBN: 978-3-8260-6911-6
Erscheinungsjahr: 2019
Seitenanzahl: 296
Sprache: deutsch
Kurzinhalt: Den roten Faden dieses Buches bildet eine philosophische Analyse zeitgenössischer Kritiken der Demokratie- und Menschenrechtskultur, insbesondere in ihrer radikalen, manchmal auch revolutionären Gestalt. Wichtige Namen seien genannt: S. Žižek, A. Badiou, A. Negri, G. Agamben, M. Foucault, N. Klein u.a. Die Strategie dieser Schrift setzt jedoch anderswo an. Die Methode wird der Hegelschen Phänomenologie des Geistes entnommen: dem „natürlichen Bewusstsein“ wird die spezifische Position des Für-wahr-Haltens anvertraut. Den Gang der Schrift bildet eine bloße Beschreibung von Ereignissen, die vorkommen, wenn das natürliche Bewusstsein versucht, auf seiner Position zu beharren. Dadurch wird ein unausweichliches Scheitern beschrieben, das jedoch ein neues Objekt ans Licht bringt. Dieses führt zu einer weiteren dialektischen Phase usf. Das ist der einzige Zugang, der ermöglicht, die Fehlerhaftigkeit einer Radikalkritik der Demokratie- und Menschenrechtskultur immanent – d.h. nach ihrem eigenen Maßstab – zu beweisen.

„Ein ungewöhnliches Buch. Die philosophische Sprache des Buches erinnert daran, wie fest (ursprünglich) deutschsprachige Denktraditionen in unterschiedlichen Schulrichtungen eingegliedert und fortgeführt worden sind. Dass das nicht nur auf philosophische Traditionskerne in angelsächsischen Schulrichtungen zutrifft, darüber belehrt das vorliegende Buch den interessierten Leser in eindrucksvoller Weise.
Kehren Traditionen an ihre Ursprungsorte zurück, haben sie ihre nationaltypischen Abstufungen abgestreift. Auch wenn die Spuren dieser Traditionen im Kern noch wahrnehmbar sind, hat sich der Diskursrahmen, in denen ihre Denkpotentiale ausgelotet werden, grundsätzlich verschoben. Wer sich auf dieses Buch einlässt, tritt ein in einen ebenso intensiven wie vielfältigen Diskurs um die (europäische) Zukunft.“
Mirko Wischke

Der Autor:
Rok Svetlič (geb. 1973) ist Forscher am Wissenschafts- und Forschungszentrum in Koper, Slowenien. Sein zentrales philosophisches Interesse gilt der deutschen philosophischen Tradition, insbesondere den Gedanken von G. W. F. Hegel und M. Heidegger. Er promovierte bei Prof. Dr. Valentin Hribar. Neben dem Studium der Philosophie absolvierte er auch ein Jurastudium. Er veröffentlichte sechs Monographien.

Inland:
Ab einem Bestellwert von 20,- EUR liefern wir im Inland versandkostenfrei, sofern keinerlei andere Vergünstigungen / Rabatte in Anspruch genommen werden.

Bei einem Bestellwert unter 20,- EUR betragen die Versandkosten:
bis 500 gr. 1,10 EUR
bis 1 kg 1,75 EUR

Ausland: economy (PRESSE + BUCH INTERNATIONAL)
bis 0,5 kg: 3,50 EUR
bis 1 kg: 6,00 EUR
bis 2 kg: 12,00 EUR
darüber wird je nach Land die günstigste Versandart gewählt

Wir akzeptieren Visa-und Mastercard!