Kuckuckskinder und Bastardtexte. Muster der illegitimen Reproduktion im deutschsprachigen Schelmenroman des 17. Jahrhunderts

ISBN: 978-3-8260-6743-3
Autor: Bässler, Andreas
Erscheinungsjahr: 2019
‹‹ Zurück zur Produktauswahl
68,00 EUR
Art.Nr.: 6743
Zurück
ISBN: 978-3-8260-6743-3
Erscheinungsjahr: 2019
Seitenanzahl: 626
Sprache: deutsch
Kurzinhalt: Die Monographie zeigt auf, wie der europäische Schelmenroman anhand der Vita des Kuckucks ein bastardisches Erzählmodell ausprägt. Der Schelm folgt in seinem Leben einem verdeckten illegitimen Muster der Reproduktion, das aber ausgreift auf so gut wie alle Ebenen des Romangenres: Bastardierungen finden auf der Erzählerebene genauso statt wie in den Paratexten, finden sich in den Fortsetzungsmustern des Textgenres und letztlich sogar auf der Ebene der Autorschaft.

Der Autor:
Dr. Andreas Bässler promovierte 2001 an der Universität Heidelberg und arbeitet seit 2003 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Stuttgart, Neuere deutsche Literatur II. Forschungsgebiete sind die Literatur der Frühen Neuzeit, Literaturtheorie und Intermedialität sowie die Nachkriegsliteratur.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Poetologie im Prosaroman. Fortunatus-Wickram-Faustbuch. Poetik und Episteme Band 2. Poetologie im Prosaroman. Fortunatus-Wickram-Faustbuch. Poetik und Episteme Band 2. 48,00 EUR ( )

Inland:
Wir liefern innerhalb Deutschlands versandkostenfrei, sofern keinerlei andere Vergünstigungen / Rabatte in Anspruch genommen werden.


Ausland: economy (PRESSE + BUCH INTERNATIONAL)
bis 0,5 kg: 3,50 EUR
bis 1 kg: 6,00 EUR
bis 2 kg: 12,00 EUR
darüber wird je nach Land die günstigste Versandart gewählt

Wir akzeptieren Visa-und Mastercard!