Die sogenannte 'Kantkrise' Heinrich von Kleists. Ein altes Problem aus neuer Sicht. Epistemata Literaturwissenschaft Bd. 760.

ISBN: 978-3-8260-4870-8
Autor: Fink, Kristina
Band Nr: 760
Erscheinungsjahr: 2012
‹‹ Zurück zur Produktauswahl
54,00 EUR
Bewertung schreiben
Lieferzeit: sofort lieferbar
Art.Nr.: 4870
Zurück
ISBN: 978-3-8260-4870-8
Band Nr: 760
Erscheinungsjahr: 2012
Seitenanzahl: 440
Sprache: deutsch
Kurzinhalt: Die sogenannte ›Kantkrise‹ Heinrich von Kleists ist ein seit 200 Jahren ungelöstes Problem der Kleist-Forschung, das zwar noch immer eines der zentralen Themenbereiche der Forschung darstellt, jedoch bis heute nicht befriedigend gelöst werden konnte. Dieser Umstand veranlaßte die Verfasserin dazu, einen neuen Blick auf die Problemlage der sogenannten ›Kantkrise‹ zu erproben. Statt also in Form einer minutiösen Spurensuche dasjenige Werk zu suchen, dessen Kenntnis Kleist in eine individuelle Krise gestürzt haben könnte, wird seine Krise in ihrer exemplarischen Zeugnishaftigkeit als nur ein Symp tom der allgemeinen Krisenzeit des Epochenumbruchs um 1800 verstanden. Mit Kant und Kleist, der infolge und aufgrund der sogenannten ›Kantkrise‹ Dichter geworden ist, werden zwei Zeit genossen dieser Epochen schwelle betrachtet, die in mehrfacher Hinsicht als ›Limes fi guren‹ bezeichnet werden können. Die vorliegende literatur wissen schaft liche Arbeit mit philosophischem Seitenblick untersucht sowohl Kants als auch (und insbesondere) Kleists Werk als ›Versuchs felder‹, auf denen sie Lösungsmöglich keiten der Krise durch gespielt haben. Die in dieser Untersuchung eingenommene Perspektive vermag nicht zuletzt zwischen den diametralen Positionen der ›Kantkrisen‹-Forschung zu vermitteln und überdies ein Kompendium zu schaffen, das die vergangenen 200 Jahre Forschungsgeschichte zusammenhängend und übersichtlich darstellt. Die Autorin Kristina Fink studierte an der Bergischen Universität Wuppertal die Fächer Philosophie, Allgemeine Literaturwissenschaft und Neuere deutsche Literaturgeschichte.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Literaturwissenschaftliche Lehrbuchkultur. Zu Geschichte und Gegenwart germanistischer Bildungsmedien. Literaturwissenschaftliche Lehrbuchkultur. Zu Geschichte und Gegenwart germanistischer Bildungsmedien. 24,80 EUR ( )
Ein neuer Aufbruch? 1991-2011. Die Deutschschweizer Literatur nach der 700-Jahr-Feier. Ein neuer Aufbruch? 1991-2011. Die Deutschschweizer Literatur nach der 700-Jahr-Feier. 39,80 EUR ( )

Inland:
Ab einem Bestellwert von 20,- EUR liefern wir im Inland versandkostenfrei, sofern keinerlei andere Vergünstigungen / Rabatte in Anspruch genommen werden.

Bei einem Bestellwert unter 20,- EUR betragen die Versandkosten:
bis 500 gr. 1,10 EUR
bis 1 kg 1,75 EUR

Ausland: economy (PRESSE + BUCH INTERNATIONAL)
bis 0,5 kg: 3,50 EUR
bis 1 kg: 6,00 EUR
bis 2 kg: 12,00 EUR
darüber wird je nach Land die günstigste Versandart gewählt

Wir akzeptieren Visa-und Mastercard!