Die Grenzen von Vorstellung und Darstellung - Studie zur Bildungstheorie in der technologischen Moderne € 24,80

ISBN: 978-3-8260-3470-1
Autor: Drews Wilfried
Erscheinungsjahr: 2006
‹‹ Zurück zur Produktauswahl
24,80 EUR
Bewertung schreiben
Lieferzeit: sofort lieferbar
Art.Nr.: 3470
Zurück
ISBN: 978-3-8260-3470-1
Erscheinungsjahr: 2006
Seitenanzahl: 168
Sprache: deutsch
Kurzinhalt: Während in der Aufklärung die Vision der Autonomie und Emanzipation postuliert wird, verweisen die Ereignisse des letzen Jahrhunderts darauf, wie fragil diese Vorstellung geworden ist. Die Moderne erscheint als eine problematische. Dies verdeutlicht das Gefälle zwischen Herstellbarem und Vorstellbarem. Die Sinneseindrücke reichen nicht mehr aus, um die Dimensionen der Ereignisse zu Erkenntnissen zu synthetisieren. Drei philosophische Perspektiven, nämlich die von Anders, Lyotard und Levinas, werden auf ein mögliches Verständnis der Ereignisse im 20. Jahrhundert hin analysiert, um die Widersprüche in der Moderne, das Nicht-Darstellbare und die Implikationen für erziehungswissenschaftliches Denken in den Blick zu nehmen. Herausgearbeitet werden die philosophischen Dimensionen, die die verdrängten Anteile der Moderne berücksichtigen und darauf verweisen, wie die Grenzen des Wissens unter der Bedingung der technologischen Moderne für die Bildungstheorie neu zu bestimmen sind. Wilfried Drews studierte Religionspädagogik, Philosophie und Erziehungswissenschaft in Bonn und Düsseldorf und promovierte an der Universität Duisburg-Essen.

Inland:
Ab einem Bestellwert von 20,- EUR liefern wir im Inland versandkostenfrei, sofern keinerlei andere Vergünstigungen / Rabatte in Anspruch genommen werden.

Bei einem Bestellwert unter 20,- EUR betragen die Versandkosten:
bis 500 gr. 1,10 EUR
bis 1 kg 1,75 EUR

Ausland: economy (PRESSE + BUCH INTERNATIONAL)
bis 0,5 kg: 3,50 EUR
bis 1 kg: 6,00 EUR
bis 2 kg: 12,00 EUR
darüber wird je nach Land die günstigste Versandart gewählt

Wir akzeptieren Visa-und Mastercard!