Die Entwicklung der inneren und äußeren Leichenschau in historischer und ethischer Sicht. Mit einem Geleitwort von Dieter Patzelt

ISBN: 978-3-8260-2177-0
Autor: Groß, Dominik
Erscheinungsjahr: 2002
‹‹ Zurück zur Produktauswahl
19,50 EUR
Kundenbewertung (Durchschnitt)
Lieferzeit: sofort lieferbar
Art.Nr.: 2177
Zurück
ISBN: 978-3-8260-2177-0
Erscheinungsjahr: 2002
Seitenanzahl: 124
Sprache: deutsch
Kurzinhalt: Viele Gerichtsmediziner, Pathologen, Juristen und Kriminologen fordern seit Jahren eine Verbesserung der Rahmenbedingungen für die äußere und innere Leichenschau. Ihre Kritik zielt hierbei durchaus in verschiedene Richtungen: Unzureichende und uneinheitliche gesetzliche Vorgaben werden ebenso beklagt wie bestehende Mängel bei der Durchführung der Leichenschau oder eine unzureichende Akzeptanz aufseiten der Bevölkerung. Dabei ist bisweilen von "Fehlleistungen", von einer anhaltenden "Misere" und sogar von einer "unendlichen Geschichte" die Rede. Diese Feststellung unterstellt, daß die gegenwärtigen Probleme im Bereich der Leichenschau eine historische Dimension aufweisen. Damit erhebt sich zugleich die Frage, inwieweit die aktuellen Defizite tatsächlich geschichtlich begründbar sind bzw. sie sich bis zu den Anfängen einer institutionalisierten Leichenschau zurückverfolgen lassen. Diese Frage bildet den Ausgangspunkt für die vorliegende Arbeit, die sowohl auf archivalische Quellen und zeitgenössische Druckschriften als auch auf die verfügbare aktuelle Sekundärliteratur zurückgreift, Die beiden nachfolgenden Kapitel beschäftigen sich mit der gegenwärtigen Praxis der äußeren und inneren Leichenschau in Deutschland. Auch hier gilt es die gesetzlichen Rahmenbedingungen ebenso zu erfassen wie aktuelle Klagen und Verbesserungsvorschläge. Der Autor Dominik Groß ist seit 1998 PD am Institut für Geschichte der Medizin in Würzburg; Gundolf Keil ist seit 1973 Ordinarius und Vorstand des Instituts für Geschichte der Medizin in Würzburg; Ulf R. Rapp ist seit 1993 Professor für Molekulare Zellbiologie und Direktor des Institut für Medizinische Strahlenkunde und Zellforschung (MSZ) in Würzburg.

Inland:
Ab einem Bestellwert von 20,- EUR liefern wir im Inland versandkostenfrei, sofern keinerlei andere Vergünstigungen / Rabatte in Anspruch genommen werden.

Bei einem Bestellwert unter 20,- EUR betragen die Versandkosten:
bis 500 gr. 1,10 EUR
bis 1 kg 1,75 EUR

Ausland: economy (PRESSE + BUCH INTERNATIONAL)
bis 0,5 kg: 3,50 EUR
bis 1 kg: 6,00 EUR
bis 2 kg: 12,00 EUR
darüber wird je nach Land die günstigste Versandart gewählt

Wir akzeptieren Visa-und Mastercard!