"... das Gewaltigste, was ich je auf der Orgel gehört habe". Franz Liszts Ad Nos als Tor zur Wiederentdeckung einer verborgenen Aufführungspraxis des 19. Jahrhunderts.

ISBN: 978-3-8260-7242-0
Autor: Ruchti, Bernhard
Year of publication: 2021
‹‹ Back to Products-Choice
39,80 EUR
Product No.: 7242
back
ISBN: 978-3-8260-7242-0
Year of publication: 2021
Pagenumbers: 220
Language: deutsch
Short description: Franz Liszts Fantasie und Fuge über "Ad Nos, Ad Salutarem Undam" für Orgel ist ein seltener Fall innerhalb der Musikgeschichte des 19. Jahrhunderts: Das Werk zählt nicht nur zu den Spitzenwerken seiner Zeit, sondern verfügt auch über eine einzigartige Überlieferung zu seiner Interpretation. Bernhard Ruchti zeichnet die bewegte Geschichte des berühmten Werkes anhand historischer Quellen nach und macht sich auf die Spur von Liszt als Interpreten. Die reiche Quellenlage zu Ad Nos eröffnet dabei einen überraschenden Blick auf eine für heutige Ohren ungewohnte, „neue“ Interpretationsweise von Musik.

Der Autor
Ruchti ist Pianist, Organist, Komponist und Musikwissenschaftler. Er beschäftigt sich sowohl als Interpret wie auch als Forscher intensiv mit der Aufführungspraxis des 19. Jahrhunderts. Im Fokus steht das kompositorische und interpretatorische Wirken von Franz Liszt.

Customers who bought this product also bought the following products:

Sprache und Theatralität – Franz Liszt – Langage et mise en scène de la virtuosité Sprache und Theatralität – Franz Liszt – Langage et mise en scène de la virtuosité 36,00 EUR ( excl.)
wagnerspectrum. Schwerpunkt: Wagner und Liszt. Zeitschrift 1/2011, 7. Jahrgang. Abo-Preis:€ 13,50, Einzelbezug: € 18,00 wagnerspectrum. Schwerpunkt: Wagner und Liszt. Zeitschrift 1/2011, 7. Jahrgang. Abo-Preis:€ 13,50, Einzelbezug: € 18,00 18,00 EUR ( excl.)

Shipping costs:


FREE SHIPPING IN GERMANY

INTERNATIONAL SHIPPING
up to 500 gr. 3,50 EUR
up to 1 kg 6,00 EUR
up to 2 kg 12,00 EUR

We accept Visa- and Mastercard!