Demokratie, Ambiguität, Religion. Anthropologische und theologische Perspektiven. Zusammen mit Andreas Telser, Raphael Susewind, Helmut P. Gaisbauer. ca. 120 Seiten, ca. € 28,00

ISBN: 978-3-8260-7055-6
Autor: Langner-Pitschmann, Annette
‹‹ Back to Products-Choice
0,00 EUR
Write Evaluation
Shipping time: erscheint demnächst
Product No.: 7055
back
ISBN: 978-3-8260-7055-6
Language: deutsch
Short description: In einer globalisierten Welt wächst die Komplexität gesellschaftlicher Zusammenhänge. Nicht zuletzt die ökonomischen und sozialen Begleiterscheinungen der Corona-Pandemie lassen die Realität bisweilen als ein unleserliches Gefüge erscheinen. Dies rückt die Frage in den Vordergrund, wie wir als Gesellschaft mit schwer zu deutenden Situationen umgehen. Vor der Kontrastfolie populistischer Politikstile zeichnet sich dabei die Annahme ab, dass es für ein gewaltfreies und demokratisches Miteinander nicht zuletzt auf das Ausmaß unserer Ambiguitätstoleranz ankommt. Gleichzeitig ist festzustellen, dass es mit einem einseitigen Plädoyer für Vieldeutigkeit und Diversität nicht getan ist. Vielmehr scheint eine situationssensible Unterscheidung geboten zwischen solchen Kontexten, in denen das Miteinander von Menschen nach Ambiguitätstoleranz verlangt und solchen, in denen es auf eine eindeutige Positionierung ankommt. Die Studie Demokratie – Ambiguität – Religion verfolgt die Absicht, das Potential von Kategorien wie Mehrdeutigkeit und Vielfalt für die Beschreibung ebenso wie für die normative Orientierung gegenwärtiger Gesellschaften näher auszuloten. Der empirische Befund gelebter Ambiguitätstoleranz im Kontext politischer Spannungsfelder wird dabei mit Reflexionen auf die Bedeutung von Ambiguität in Religion, Kunst und Humor verbunden. Die Studie nähert sich der Frage nach Chancen und Grenzen menschlicher Ambiguitätsfähigkeit aus interdisziplinärer Perspektive. Als gemeinschaftliche Monografie trägt sie Einsichten aus Sozialanthropologie, Theologie und Philosophie zusammen.

Die HerausgeberInnen
Annette Langner-Pitschmann, Dr. phil., Professorin für Theologie in globalisierter Gegenwart an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Violoncello- und Theologiestudium in Frankfurt a. M., München und Oxford. Raphael Susewind, Dr. phil., ist Lecturer in Social Anthropology & Development am King’s College London. Andreas Telser, Dr. theol., ist Assistenzprofessor am Institut für Fundamentaltheologie und Dogmatik an der Katholischen Privatuniversität Linz. Helmut P. Gaisbauer, Dr. phil., Präsident des Internationalen Forschungszentrums für soziale und ethische Fragen (ifz) Salzburg und Senior Researcher am Zentrum für Ethik und Armutsforschung (ZEA) Salzburg. Studium der Politikwissenschaften in Salzburg.

Shipping costs:

up to 500 gr. 3,50 EUR
up to 1 kg 6,00 EUR
up to 2 kg 12,00

We accept Visa- and Mastercard!