Dynamische Urteilskraft. Zur Systematizität eines oberen Erkenntnisvermögens in Kants Kritik der reinen Vernunft. Epistemata Philosophie, Bd. 611

ISBN: 978-3-8260-7114-0
Autor: Kries, Carsten
Band Nr: 611
Year of publication: 2020
‹‹ Back to Products-Choice
34,00 EUR
Write Evaluation
Shipping time: sofort lieferbar
Product No.: 7114
back
ISBN: 978-3-8260-7114-0
Series Nr: EpiP
Band Nr: 611
Year of publication: 2020
Pagenumbers: 162
Language: deutsch
Short description: Das menschliche Vermögen zu urteilen, die Urteilskraft, behandelt Kant in seiner letzten Kritik, die eigens als »Kritik der Urteilskraft« konzipiert wurde. In der »Kritik der reinen Vernunft« als seinem theoretischen Hauptwerk scheint Kant hingegen der Urteilskraft vordergründig eine Nebenrolle zugedacht zu haben, obwohl er sie zugleich neben der Vernunft und dem Verstand zu den oberen Erkenntnisvermögen zählt. Carsten Kries kann in seiner auf Systematizität angelegten Studie aufzeigen, dass sich die Urteilskraft in Kants »Kritik der reinen Vernunft« doch weitaus komplexer darstellt als bisher angenommen und ihr vielmehr auch in dieser erkenntnistheoretischen Schrift eine Hauptrolle zugeschrieben werden muss. So verweist die Urteilskraft-Konzeption der »Kritik der reinen Vernunft« nicht bloß vorgreifend auf diejenige in Kants »Kritik der Urteilskraft«, sondern darüber hinaus auf die systematische Erfassung eines Ganzen der Erkenntnis und zugleich auf einen noch nicht genügend erforschten Kritikbegriff. Hierfür untersucht Kries die gesamte »Kritik der reinen Vernunft« auf systematisch bedeutsame Stellen.

Der Autor
Carsten Kries studierte Philosophie, Psychologie, Musikwissenschaft, Geschichte und Soziologie und arbeitet seit 2014 als Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Philosophie an der Universität Kassel. Seine Forschungsschwerpunkte sind die klassische deutsche Philosophie, Erkenntnistheorie, Metaphysik und Philosophie der Musik.

Customers who bought this product also bought the following products:

Zur Bestimmung der Funktion der Einbildungskraft in der ›Analytik des Erhabenen‹. Eine Studie zu Immanuel Kants <i>Kritik der Urteilskraft</i> Epistemata Philosophie, Bd. 612 Zur Bestimmung der Funktion der Einbildungskraft in der ›Analytik des Erhabenen‹. Eine Studie zu Immanuel Kants Kritik der Urteilskraft Epistemata Philosophie, Bd. 612 48,00 EUR ( excl.)
Die Frage der Kehre. Eine kritische Darstellung der Zeittheorie Martin Heideggers im Hinblick auf die Zäsur zwischen Früh- und Spätwerk. Epistemata Philosophie, Bd. 593 Die Frage der Kehre. Eine kritische Darstellung der Zeittheorie Martin Heideggers im Hinblick auf die Zäsur zwischen Früh- und Spätwerk. Epistemata Philosophie, Bd. 593 28,00 EUR ( excl.)
Ähnlichkeit und ästhetische Erfahrung. Eine Konstellation der Moderne: Kant, Benjamin, Valéry und Adorno. Epistemata Literaturwissenschaft, Bd. 896 Ähnlichkeit und ästhetische Erfahrung. Eine Konstellation der Moderne: Kant, Benjamin, Valéry und Adorno. Epistemata Literaturwissenschaft, Bd. 896 48,00 EUR ( excl.)

Shipping costs:

up to 500 gr. 3,50 EUR
up to 1 kg 6,00 EUR
up to 2 kg 12,00

We accept Visa- and Mastercard!