Das Ende des anthropozentrischen Zeitalters. Essay

ISBN: 978-3-8260-6794-5
Autor: Lambrecht, Jürgen
Year of publication: 2019
‹‹ Back to Products-Choice
24,00 EUR
Write Evaluation
Shipping time: sofort lieferbar
Product No.: 6794
back
ISBN: 978-3-8260-6794-5
Year of publication: 2019
Pagenumbers: 170
Language: deutsch
Short description: Die Auffassung von der zentralen Stellung des Menschen in der Welt musste schon in der Vergangenheit durch Erkenntnisse der neuzeitlichen Wissenschaften tief eingewurzelte Positionen aufgeben. Jedoch hält sich bis heute hartnäckig die Vorstellung, nur der Mensch könne durch bewusstes, absichtliches Handeln Ziele verfolgen.
Aber auch diese letzte bedeutsame anthropozentrische Bastion, die nach wie vor zäh verteidigt wird, muss geräumt werden. Denn auch in der vom Menschen unabhängigen, belebten und unbelebten Natur finden zielgerichtete Prozesse statt. Sie bedürfen keiner bewussten Zukunftsplanung, wie sie für den Menschen typisch ist. Solche zielorientierten Vorgänge erzeugen Systemganzheiten, die uns nicht nur als andere Lebensformen, sondern auch als alltägliche Dinge unserer Wirklichkeit begegnen.
Um diesen Sachverhalt anzuerkennen, muss man sich für ein Systemdenken öffnen, das trotz des Aufkommens der Systemtheorie im vergangenen Jahrhundert bislang über bestimmte wissenschaftliche Bereiche hinaus zu wenig Beachtung gefunden hat. Seine Bedeutung für das Verständnis zielgerichteten Naturgeschehens wird am Beispiel der Evolutionstheorie des Lebens und der Umweltproblematik erörtert.

Der Autor:
Jürgen Lambrecht ist Arzt, Naturwissenschaftler und Magisterphilosoph und lebt als Autor philosophischer Schriften in Baden-Baden.

Shipping costs:

up to 500 gr. 3,50 EUR
up to 1 kg 6,00 EUR
up to 2 kg 12,00

We accept Visa- and Mastercard!