Das Sein der Welt ertragen. Rechts- und Staatsontologie.

ISBN: 978-3-8260-6911-6
Autor: Rok Svetlič
‹‹ Back to Products-Choice
48,00 EUR
Write Evaluation
Shipping time: erscheint demnächst
Product No.: 6911
back
ISBN: 978-3-8260-6911-6
Pagenumbers: 296
Language: deutsch
Short description: Den roten Faden dieses Buches bildet eine philosophische Analyse zeitgenössischer Kritiken der Demokratie- und Menschenrechtskultur, insbesondere in ihrer radikalen, manchmal auch revolutionären Gestalt. Wichtige Namen seien genannt: S. Žižek, A. Badiou, A. Negri, G. Agamben, M. Foucault, N. Klein u.a. Die Strategie dieser Schrift setzt jedoch anderswo an. Die Methode wird der Hegelschen Phänomenologie des Geistes entnommen: dem „natürlichen Bewusstsein“ wird die spezifische Position des Für-wahr-Haltens anvertraut. Den Gang der Schrift bildet eine bloße Beschreibung von Ereignissen, die vorkommen, wenn das natürliche Bewusstsein versucht, auf seiner Position zu beharren. Dadurch wird ein unausweichliches Scheitern beschrieben, das jedoch ein neues Objekt ans Licht bringt. Dieses führt zu einer weiteren dialektischen Phase usf. Das ist der einzige Zugang, der ermöglicht, die Fehlerhaftigkeit einer Radikalkritik der Demokratie- und Menschenrechtskultur immanent – d.h. nach ihrem eigenen Maßstab – zu beweisen.

Der Autor:
Rok Svetlič (geb. 1973) ist Forscher am Wissenschafts- und Forschungszentrum in Koper, Slowenien. Sein zentrales philosophisches Interesse gilt der deutschen philosophischen Tradition, insbesondere den Gedanken von G. W. F. Hegel und M. Heidegger. Er promovierte bei Prof. Dr. Valentin Hribar. Neben dem Studium der Philosophie absolvierte er auch ein Jurastudium. Er veröffentlichte sechs Monographien.

Shipping costs:

up to 500 gr. 3,50 EUR
up to 1 kg 6,00 EUR
up to 2 kg 12,00

We accept Visa- and Mastercard!