Fichte im Streit. Festschrift für Wolfgang Janke. Kultur - System - Geschichte, Band 15.

ISBN: 978-3-8260-6602-3
Autor: Traub, Hartmut / Schnell, Alexander / Asmuth, Christoph (Hrsg.)
Band Nr: 15
Year of publication: 2018
‹‹ Back to Products-Choice
48,00 EUR
Write Evaluation
Shipping time: sofort lieferbar
Product No.: 6602
back
ISBN: 978-3-8260-6602-3
Series Nr: KSG
Band Nr: 15
Year of publication: 2018
Pagenumbers: 282
Language: deutsch
Short description: Vorwort – H. Traub / A. Schnell: Gespräche mit Wolfgang Janke – C. Asmuth: Endliche Vernunft – Fichtes Programm der Wissenschaftslehre – A. Schnell: Die Bedeutung des ersten Grundsatzes der „Grundlage der gesammten Wissenschaftslehre“ für Fichtes gesamte Wissenschaftslehre – K. Nagasawa: Fichtes Streit im absoluten Ich – H. Minobe: Licht und Ich. Der letzte Grund der Realität des Wissens bei Fichte – P. Rohs: Fichte im Streit zwischen Monismus und Dualismus – G. Zöller: „Entwicklung des Staates im Streite des Glaubens und des Verstandes“. Recht und Reich in Fichtes später Staatslehre – H. Traub: „Nicht die Freude durch den Kampf verlieren“! Fichte im Streit – mit sich selbst – E. H. Fuchs: Streit um Fichte. Von den höchsten Prinzipien und ihrer Anwendung im empirischen Leben – K. Hammacher: Kritische Stellungnahme zu Fichtes Kritik des Gegenwärtigen Zeitalters. Angeregt durch Wolfgang Jankes „Die Sinnkrise des gegenwärtigen Zeitalters“ – P. L. Oesterreich: „Der Hahn über die Kohlen“. Fichtes antikantische Ästhetik des Vergnügens – P. Lohmann: Fichte und Helmholtz. Analogien und Analogien und Differenzen zwischen genetisch-spekulativer und empirisch-experimenteller Bestimmung des Realitätsbewusstseins – J. Hennigfeld: Transzendentale Sprachphilosophie. Herder – Fichte – Humboldt – J. Stolzenberg: Der Streit um das Absolute. Fichte vs. Schelling – T. Kisser: „Omnia animata sunt – Alles ist beseelt“. Das Verhältnis von Geist und Materie bei Spinoza und in Schellings Identitätsphilosophie – H. Girndt: Johann Gottlieb Fichtes Philosophie des Lichts. Erstes Kapitel einer neuen Interpretation – W. Metz: Die Technik als Schicksalsfrage der Moderne – W. Janke: Bibliographie – W. Janke: Beiträge zur Fichte-Forschung. Auszug aus seiner Bibliographie.

Wolfgang Janke
Der zur Heideggerschule gehörige Emeritus Wolfgang Janke ist als Fichte- und Idealismusforscher hervorgetreten. Er hat zahlreiche Beiträge zu anderen Epochen der Metaphysik verfasst und es liegt eine Reihe eigener Systementwürfe vor (u.a. Kritik der präzisierten Welt, 1999, Wiedereinführung in die Philosophie, 2013).

Die Herausgeber:
Hartmut Traub, Studiendirektor im Ruhestand. Bis 2015 Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats der Intern. J. G. Fichte-Gesellschaft und Mitherausgeber der Fichte-Studien und Fichte-Studien-Supplementa. Forschungsschwerpunkte: Philosophie des Deutschen Idealismus und Anthroposophie.
Alexander Schnell, Professor für theoretische Philosophie und Phänomenologie an der Bergischen Universität Wuppertal. Forschungsschwerpunkte: Klassische Deutsche Philosophie und Phänomenologie.
Christoph Asmuth, apl. Professor für Philosophie an der TU Berlin. Forschungsschwerpunkte: Klassische deutsche Philosophie, Antike und Mittelalter, Erkenntnistheorie, Technikphilosophie, Theorie des Bildes und Körper- Geist-Problematik.

Shipping costs:

up to 500 gr. 3,50 EUR
up to 1 kg 6,00 EUR
up to 2 kg 12,00

We accept Visa- and Mastercard!