Schöne Seelen – schöne Leichen. Das Konzept der schönen Seele bei Sophe von La Roche. Epistemata Literaturwissenschaft, Bd. 901

ISBN: 978-3-8260-6535-4
Autor: Bönsch, Kerstin
Band Nr: 901
Year of publication: 2018
‹‹ Back to Products-Choice
44,00 EUR
Write Evaluation
Shipping time: sofort lieferbar
Product No.: 6535
back
ISBN: 978-3-8260-6535-4
Series Nr: EpiL
Band Nr: 901
Year of publication: 2018
Pagenumbers: 228
Language: deutsch
Short description: Was ist schön? Wonach strebt das Individuum? Was macht glücklich? Wo steht der Mensch zwischen Natur und Gesellschaft? Ist der gute Mensch schön und der schöne Mensch auch gut? Das sind einige der Fragen, die sich vom Konzept der ‚schönen Seele‘ ableiten lassen. Dichter und Philosophen verknüpften seit der Antike mit dem Phrasem ‚schöne Seele‘ ein Menschheitsideal. Im 18. Jahrhundert ist es die Idee eines idealen – vornehmlich weiblichen – Charakters, dessen innere Schönheit sich in die äußere Erscheinung einschreibt. Die erste deutsche Bestsellerautorin Sophie von La Roche (1730–1807) verwendet die Formel zentral in ihren Werken. Die Studie beleuchtet das damit verbundene Konzept erstmalig in La Roches Gesamtwerk und erläutert Modifikationen parallel zu gesellschaftlichen Entwicklungen, literarischen Strömungen und historischen Ereignissen. Sie unterstreicht damit das Wechselverhältnis von Literatur und Gesellschaft und stellt die literaturwissenschaftlichen Resultate in einen interdisziplinären Zusammenhang mit Philosophie, Soziologie und Geschichte.

Die Autorin:
Kerstin Bönsch studierte Germanistik, Soziologie und Ethnologie in Konstanz und Freiburg und promovierte an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg im Fach Neuere deutsche Literaturgeschichte. Sie ist seit 2012 Geschäftsführerin der Christoph Martin Wieland-Stiftung in Biberach.

Shipping costs:

up to 500 gr. 3,50 EUR
up to 1 kg 6,00 EUR
up to 2 kg 12,00

We accept Visa- and Mastercard!