Vive la Bagatelle. Animismus und Agency bei Friedrich Theodor Vischer. Studien zur Kulturpoetik, Band 25

ISBN: 978-3-8260-6494-4
Autor: Jaekel, Charlotte
Band Nr: 25
Year of publication: 2019
‹‹ Back to Products-Choice
48,00 EUR
Write Evaluation
Shipping time: sofort lieferbar
Product No.: 6494
back
ISBN: 978-3-8260-6494-4
Series Nr: StKp
Band Nr: 25
Year of publication: 2019
Pagenumbers: 334
Language: deutsch
Short description: In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts animiert – im Wortsinne – ein neuer Akteur den Roman: das Bagatell. Ein Akteurspotential beseelt die kleinen Dinge, es macht sie zu hilfreichen Geistern und ‚tückischen Objekten‘. Die Möglichkeit dazu hatte u.a. die Philosophie in ihrem Übergang in Dichtung, der sich im 19. Jahrhundert beobachten lässt, gestiftet. Angeleitet von den Einsichten der symmetrischen Anthropologie, der Akteur-Netzwerk-Theorie und der Ethnologie geht die Autorin Paradigmenbrüchen und -wechseln, der (nicht unbedingt intendierten) Umbildung der idealistischen Ästhetik in eine Beseelung jenseits des Geistes, dem Übergang von System zu Netzwerk und weiteren Innovationen des scheinbar ‚bloß‘ epigonalen Zeitalters nach. In den Interpretationen, die von Immermanns Die Epigonen über Vischers Ding-Roman Auch Einer zu Kafkas Junggesellenfiktion führen, zeigt sich, dass, paradoxerweise, eine wesentliche Stärke der Moderne ihr ‚nicht-modernes‘ Potential ist.

Die Autorin:
Charlotte Jaekel wurde mit der vorliegenden Arbeit an der Universität zu Köln promoviert. Derzeit ist sie dort als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig.

Shipping costs:

up to 500 gr. 3,50 EUR
up to 1 kg 6,00 EUR
up to 2 kg 12,00

We accept Visa- and Mastercard!