verdiperspektiven. 2. Jahrgang 2017. Abopreis € 28,00, regulärer Preis € 39,80

ISBN: 978-3-8260-6455-5
Autor: Gerhard, Anselm (Hrsg.)
Erscheinungsjahr: 2018
‹‹ Zurück zur Produktauswahl
39,80 EUR
Bewertung schreiben
Lieferzeit: sofort lieferbar
Art.Nr.: 6455
Zurück
ISBN: 978-3-8260-6455-5
Erscheinungsjahr: 2018
Seitenanzahl: 274
Sprache: deutsch
Kurzinhalt: Neue Perspektiven auf das Werk Giuseppe Verdis und seine Person sind überfällig. Über wenige herausragende Komponisten der Musikgeschichte sind so viele Pauschalurteile und Halbwahrheiten im Umlauf. Immer noch wissen wir viel zu wenig über einen der erfolgreichsten Komponisten der Musikgeschichte, über dessen Kompositionstechniken, über dessen weitgehend im Dunkeln liegende frühe Biographie, über die zeitgenössische Rezeption seiner Opern und vieles andere mehr. Es gab also gute Gründe dafür, im Jahr 2016 mit verdiperspektiven ein Forum für neueste Forschungen, die Diskussion über einschlägige Neuerscheinungen und den internationalen Austausch über neue Entwicklungen in der Wahrnehmung (nicht nur) italienischer Oper des 19. Jahrhunderts zur Verfügung zu stellen. Dabei zielt die Zeitschrift nicht nur auf Fragen, die das Werk des Komponisten Verdi aufwirft, sondern auch auf die vielfältigen Kontexte des europäischen Musiktheaters im 19. Jahrhundert, dessen Verankerung in älteren Traditionen und dessen Einflüsse auf die Musik der folgenden Jahrhunderte. Als „peer-reviewed journal“ versammelt die neue Zeitschrift Beiträge von herausragender wissenschaftlicher Qualität. Neben der ,klassischen‘ Form des Aufsatzes werden auch im 2. Jahrgang unter der Rubrik Dokumente schwer zugängliche oder bislang unbeachtete Quellen aus Verdis Zeit in kommentierter Form vorgestellt. Ein besonderes Anliegen ist überdies eine möglichst umfassende Berücksichtigung der Neuerscheinungen. Fundierte Rezensionen internationaler Autoren besprechen diesmal insgesamt 29 Publikationen aus den Jahren 2015 und 2016. A. Gerhard / V. C. Ottomano: Perspektiven in Bewegung – V. C. Ottomano / A. Gerhard: Prospettive in movimento – Aufsätze - Essays - Saggi – L. Zoppelli: „Sotto una forma divertente”. Meccanismi comici e tradizioni estetiche nazionali in Falstaff – R. Erkens: Barone und Maestro Alberto Franchetti. Adlige Lebensrealität und kommerzialisierte Opernästhetik in den Jahren von Verdis Falstaff – F. Della Seta: Opera e Risorgimento: si può dire ancora qualcosa? – S. Werr: Von germanischem Blute? Giuseppe Verdi und die Folgen der Völkerwanderung – Dokumente - Documents - Documenti – C. Steffan / L. Zoppelli: Impromptu in la minore. Una composizione (quasi) inedita di Giuseppe Verdi – E. Voss: Oberto, conte di S. Bonifacio in Paris. Zwei Verlagsanzeigen von 1839/40 – A. Guckeisen: Vierundfünfzigstes Niederrheinisches Musikfest in Köln am 20., 21. und 22. Mai 1877 – A. Gerhard: Die Aufführung von Verdis Messa da Requiem 1877 in Köln – C. Ricci: Un’ora con Giuseppe Verdi – A. Gerhard: Ein Kunsthistoriker trifft Verdi im Thermalbad – Rezensionen – Reviews – Recensioni Wissenschaftlicher Beirat: Axel Körner, University College London – Gundula Kreuzer, Yale University – Roger Parker, King’s College London – Alessandro Roccatagliati, Università di Ferrara
Der Herausgeber Anselm Gerhard, ordentlicher Professor für Musikwissenschaft an der Universität Bern. anselm.gerhard@musik.unibe.ch
Die Redaktorin Vincenzina C. Ottomano, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Musikwissenschaft der Universität Bern. vincenzina.ottomano@musik.unibe.ch

Inland:
Ab einem Bestellwert von 20,- EUR liefern wir im Inland versandkostenfrei, sofern keinerlei andere Vergünstigungen / Rabatte in Anspruch genommen werden.

Bei einem Bestellwert unter 20,- EUR betragen die Versandkosten:
bis 500 gr. 1,10 EUR
bis 1 kg 1,75 EUR

Ausland: economy (PRESSE + BUCH INTERNATIONAL)
bis 0,5 kg: 3,50 EUR
bis 1 kg: 6,00 EUR
bis 2 kg: 12,00 EUR
darüber wird je nach Land die günstigste Versandart gewählt

Wir akzeptieren Visa-und Mastercard!