Auf der Suche nach England. Die Konstruktion nationaler Identität in britischen Reiseberichten der Zwischenkriegszeit. Epistemata Literaturwissenschaft, Bd. 885.

ISBN: 978-3-8260-6336-7
Autor: Walter, Martin
Band Nr: 885
Erscheinungsjahr: 2018
‹‹ Zurück zur Produktauswahl
49,80 EUR
Bewertung schreiben
Lieferzeit: sofort lieferbar
Art.Nr.: 6336
Zurck
ISBN: 978-3-8260-6336-7
Band Nr: 885
Erscheinungsjahr: 2018
Seitenanzahl: 348
Sprache: deutsch
Kurzinhalt: Als sich der britische Journalist H. V. Morton im April 1926 in einem der ersten massenproduzierten Autos Großbritanniens auf die Suche nach seinem Heimatland begab, um zu sehen, „what lies off the beaten track“, festigte er nicht nur seine Position als Pionier des automobilen Heimatreiseberichts, sondern verhalf mit dem Bestseller In Search of England auch einem fast vergessenen Genre zu neuem Erfolg. Vor diesem Hintergrund untersucht die Studie anhand der Reiseberichte von zwölf Autoren den Beitrag automobiler Englandreisen der Zwischenkriegszeit für das kulturelle Selbstverständnis der englischen Gesellschaft und fördert dabei zu Tage, wie die vermeintlich unpolitische Aktivität des Reisens den Blick auf Stadt und Land verändert. So liefern die Reisenden Denkanstöße zur kollektiven Identitätssuche und finden die Antwort auf die Frage, was England ausmache, in der Artikulation eines vertrauten Ruralismus. Zugleich werden die Reiseberichte unter dem Eindruck von Weltwirtschaftskrise, wachsenden Vorstädten und fortschreitender Demokratisierung zu Dokumenten der Krisenerfahrung, zu der auch die zunehmende Automobilisierung beiträgt. Zwar schafft das Auto neue Freiräume, beeinflusst aber unter den Vorzeichen von Beschleunigung und Geschwindigkeit zugleich unwiderruflich die Wahrnehmung einer Nation im Wandel.
Der Autor:
Martin Walter studierte Anglistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum und der University of Newcastle upon Tyne und promovierte 2017 in Bochum mit der vorliegenden Arbeit im Fachbereich British Cultural Studies.

Inland:
Ab einem Bestellwert von 20,- EUR liefern wir im Inland versandkostenfrei, sofern keinerlei andere Vergünstigungen / Rabatte in Anspruch genommen werden.

Bei einem Bestellwert unter 20,- EUR betragen die Versandkosten:
bis 500 gr. 1,10 EUR
bis 1 kg 1,75 EUR

Ausland: economy (PRESSE + BUCH INTERNATIONAL)
bis 0,5 kg: 3,50 EUR
bis 1 kg: 6,00 EUR
bis 2 kg: 12,00 EUR
darüber wird je nach Land die günstigste Versandart gewählt

Wir akzeptieren Visa-und Mastercard!