Hegels Philosophie der Religion. Das radikal-asymmetrische, darin zugleich sich wechselseitig bedingende Vehältnis endlicher und unendlicher / absoluter Subjektivität. Epistemata Philsophie, Bd. 585

ISBN: 978-3-8260-6316-9
Autor: Kowalzik-Ehrig, Roswitha
Band Nr: 585
Erscheinungsjahr: 2018
‹‹ Zurück zur Produktauswahl
49,80 EUR
Bewertung schreiben
Lieferzeit: sofort lieferbar
Art.Nr.: 6316
Zurck
ISBN: 978-3-8260-6316-9
Band Nr: 585
Erscheinungsjahr: 2018
Seitenanzahl: 416
Sprache: deutsch
Kurzinhalt: Der erste Teil hat den Logos und sein Erscheinen in der Zeit zum Inhalt, d.h. den Übergang vom reinen Logos in die Realität und damit die gegenseitige Bezogenheit von Logik und Realphilosophie, wobei das Verhältnis von Hegels "Wissenschaft der Logik" und seiner "Philosophie der Religion" im Fokus steht. Der zweite Teil weist die Religion als den Ort aus, in dem die Hegels Werk durchziehende Dialektik von unendlicher / absoluter und endlicher Subjektivität kulminiert. Thema des dritten Teils ist die systematische Positionierung der Religion bei Hegel sowie die Differenz von Religion und Philosophie im absoluten Geist. Neben Hegels Bestimmung des Verhältnisses von unendlicher und endlicher Subjektivität ist zentral seine Analyse der Verhältnisse unterschiedlicher Gottesbegriffe und Gottesverständnisse, zum einen im Verhältnis von Philosophie und Religion: Gott als reines Denken / reine Aktualität, Gott im Sinne des Pantheismus sowie der Gott der Schöpfung in Verbindung mit dem sich offenbart habenden Gott, zum anderen im Kontext der Philosophie im engeren Sinne: Spinoza, Cusanus, Bruno; sodann Kant, Jacobi, Fichte, schließlich Thomas von Aquin, Anselm v. Canterbury, Aristoteles. Des Weiteren erfolgt ein Vergleich von Hegel mit Paul Tillich und Rudolf Bultmann.
Die Autorin Roswitha Kowalzik-Ehrig, nach Studium und Abschluss als Diplom-Sozialpädagogin zunächst in der kommunalen Jugendarbeit tätig. Danach Studium der Philosophie, der Evangelischen Theologie sowie der Sozialwissenschaften. Bereits die Magisterarbeit der Autorin hatte die Dialektik von Unendlichem und Endlichem in Hegels Philosophie der Religion zum Gegenstand.

Inland:
Ab einem Bestellwert von 20,- EUR liefern wir im Inland versandkostenfrei, sofern keinerlei andere Vergünstigungen / Rabatte in Anspruch genommen werden.

Bei einem Bestellwert unter 20,- EUR betragen die Versandkosten:
bis 500 gr. 1,10 EUR
bis 1 kg 1,75 EUR

Ausland: economy (PRESSE + BUCH INTERNATIONAL)
bis 0,5 kg: 3,50 EUR
bis 1 kg: 6,00 EUR
bis 2 kg: 12,00 EUR
darüber wird je nach Land die günstigste Versandart gewählt

Wir akzeptieren Visa-und Mastercard!