Was ist Leben? Aktuelles zu Wirkursache und Erkenntnis des Lebendigen. Wittener Kolloquium für Humanismus, Medizin und Philosophie, Bd. 6

ISBN: 978-3-8260-6224-7
Autor: Ebersbach, René / Weinzirl, Johannes / Heusser, Peter (Hrsg.)
Band Nr: 6
Year of publication: 2018
‹‹ Back to Products-Choice
34,80 EUR
Write Evaluation
Shipping time: sofort lieferbar
Product No.: 6224
back
ISBN: 978-3-8260-6224-7
Series Nr: Witt
Band Nr: 6
Year of publication: 2018
Pagenumbers: 260
Language: deutsch
Short description: Die Frage nach Wesen, Ursache und Erkenntnis des biologischen Lebens gehört zu den am meisten diskutierten Rätseln der Wissenschaftsgeschichte. Was unterscheidet Organisches und Anorganisches, lebendigen Körper und Leichnam? Wie entwickelt sich die artspezifische Form aus dem Ei? Wie verhält sich das biologische Leben zum seelischen Erleben innerhalb des Bewusstseins? Solche auch heute noch weitgehend ungelöste Fragen werden aus verschiedenen aktuellen Perspektiven betrachtet, die zu einem umfassenden Lebens-Verständnis beitragen. Phänomene wie Ernährung, Stoffwechsel, Wachstum, Morphogenese, Regeneration und Fortpflanzung sind Ausdruck einer ganzheitlichen, sich selbst generierenden Organisation, deren Wirkursache zwischen reduktionistisch-mechanistischen und vitalistisch-teleologischen Denkgewohnheiten neu und zeitgemäß gesucht werden kann. Der Organismus kann als ganzheitlich wirkendes biologisches System verstanden werden, das sich als emergent gegenüber seinen molekularen Teilen zeigt und diese, wie auch die DNA und deren Expression, orchestriert. In der Introspektion zeigt sich das Bewusstseinsleben in der direkten Beobachtung, und das biologische Leben wird als Leiberleben von innen her wahrgenommen. Daraus ergeben sich praktische Konsequenzen für den Menschen, der selbst in die lebendige Natur sowie in das kulturelle und das geistige Leben eingebettet ist. Das vorliegende Buch in der Reihe "Wittener Kolloquien für Humanismus, Medizin und Philosophie" vereint neun Beiträge aus Biologie, Molekularbiologie, Embryologie, Medizin, Philosophie und Anthroposophie, die durch die Vielfalt des Lebendigen zu erfrischenden Erkenntnissen und ungeahnten Einsichten führen.

Erschienen in der Reihe Wittener Kolloquien für Humanismus, Medizin und Philosophie.

Inhalt:
B. Rosslenbroich: Eigenschaften des Lebendigen – Schritte zu einem eigenständigen Begriff vom Organismus – C. Rehmann-Sutter: Victor Frankensteins Blitz und Craig Venters DNA-Synthesizer: Eine phänomenologische Perspektive auf die Verursachung von Leben – R. Kather: Kausalität, Funktionalität, Intentionalität – Das Zusammenspiel verschiedener Formen der Verursachung in der Dynamik des Lebendigen – P. Finzer: Biologische Systeme, molekulare Teile und ihr Zusammenspiel bei der Entstehung von Krankheiten – M. Girke: Medizin und Leben: Konzeptuelle und therapeutische Bedeutung der Lebensorganisation (Ätherleib) in der Anthroposophischen Medizin – N. Tsikolia: Ursachen in der Morphogenese: molekulare Mechanismen, Morphomechanik und Konzept des morphogenetischen Feldes – J. Wirz: Genetik und Epigenetik im Licht der goetheschen Typus-Idee – der Phänotyp geht der Vererbung voraus – R. Ziegler: Leben im Denken – Denken im Leben – P. Heusser: Lebensursache und Lebenserkenntnis – die These der Metamorphose von vegetativem Leben in Bewusstseinsleben

Die Herausgeber:
Dr. med. René Ebersbach:
Medizinstudium und Promotion an der Ludwig-Maximillians-Universität in München, aktuell in fachärztlicher Weiterbildung. Seit 2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Gerhard Kienle Lehrstuhl für Medizintheorie, Integrative und Anthroposophische Medizin und anschließend an der Seniorprofessur für Medizinische Anthropologie, Fakultät für Gesundheit der Universität Witten/Herdecke.
Dr. med. univ. Johannes Weinzirl:
Medizinstudium in Wien, Promotion an der Universität Bern, aktuell in fachärztlicher Weiterbildung. 2012-2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Gerhard Kienle Lehrstuhl für Medizintheorie, Integrative und Anthroposophische Medizin und anschließend an der Seniorprofessur für Medizinische Anthropologie, Fakultät für Gesundheit der Universität Witten/Herdecke. Seit 2017 Mitarbeiter an der Medizinischen Sektion am Goetheanum, Freie Hochschule für Geisteswissenschaft, Dornach (CH).
Univ. Prof. Dr. med. Peter Heusser, MME (UniBe):
Medizinstudium an der Universität Bern, Promotion an der Universität Basel. Facharzt für Allgemeinmedizin FMH und Fähigkeitsausweis für Anthroposophische Medizin FMH/VAOAS. Langjährige Praxistätigkeit in integrativer und anthroposophischer Tumortherapie. Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Medizinischen Sektion am Goetheanum, Freie Hochschule für Geisteswissenschaft, Dornach (CH). 1995-2009 Dozentur für Anthroposophische Medizin an der Kollegialen Instanz für Komplementärmedizin (KIKOM) an der medizinischen Fakultät der Universität Bern. Wissenschaftlicher Experte für Komplementärmedizin für die Schweizerischen Bundesbehörden. 2009-2016 Inhaber des Gerhard Kienle Lehrstuhls für Medizintheorie, Integrative und Anthroposophische Medizin, Fakultät für Gesundheit der Universität Witten/Herdecke. Seit 2017 Inhaber der Seniorprofessur für Medizinische Anthropologie, Fakultät für Gesundheit der Universität Witten/Herdecke.

Shipping costs:

up to 500 gr. 3,50 EUR
up to 1 kg 6,00 EUR
up to 2 kg 12,00

We accept Visa- and Mastercard!