Sterbelos. Erzählung.

ISBN: 978-3-8260-6167-7
Autor: Weigand, Wolfgang
Erscheinungsjahr: 2017
‹‹ Zurück zur Produktauswahl
16,80 EUR
Bewertung schreiben
Lieferzeit: sofort lieferbar
Art.Nr.: 6167
Zurück
ISBN: 978-3-8260-6167-7
Erscheinungsjahr: 2017
Seitenanzahl: 154
Sprache: deutsch
Kurzinhalt: Woran merkt man, dass ein Mensch gestorben ist? Dass er der Liebe begegnet ist? Und dass er diese wieder verloren hat? Diese drei Fragen stellt sich Peter in der Geschichte mit seiner Mutter, die schon lange nicht mehr Mama hiess, aber auch in der Geschichte mit Rosaria, die seine Mutter als deren Pflegerin beim Sterben begleitet hat. Peter lässt diese Zeit Revue passieren. Heitere-verwirrende Momente im Altersheim und eine eigenwillige Suche nach Liebe vermischen sich mit vielen Erinnerungen an eine Kindheit, in der Nähe scheinbar nie ohne Ausschluss möglich war. Sterbelos ist eine Erzählung über menschliche Grenzerfahrungen zwischen Einsamkeit und Nähe, körperlicher Hinfälligkeit und Fernweh, zwischen Abschied und Neuanfang. Es wird gestorben, bis ins Detail beschrieben, bei den Alten und auch bei den Kindern. Und dennoch hat der Tod nicht das letzte Wort. Lebelos wäre schlimmer, und Peter findet immer wieder einen Weg zurück ins Leben und in die Liebe. Und in die Versöhnung mit seiner Mutter.
Der Autor Wolfgang Weigand wurde 1966 in Schweinfurt geboren und lebt seit 20 Jahren in der Schweiz. Als freischaffender Theologe begleitet er Menschen bei Tod und Hochzeit. Zudem tritt er als Kabarettist auf (zuletzt in seinem Programm: Der Tod ist doch das Letzte!). In Sterbelos kommen Erfahrungen damit zusammen, wie Menschen sterben und lieben. 2006 erschien seine Novelle Legion. Zudem war er Co-Autor zweier Sachbücher: Kann denn Liebe Lüge sein?, 2014, und Erfüllende Liebe, 2015.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Nicht von jetzt, nicht von hier. Nicht von jetzt, nicht von hier. 14,00 EUR ( )
Die Rezension. Aktuelle Tendenzen der Literaturkritik. Die Rezension. Aktuelle Tendenzen der Literaturkritik. 49,80 EUR ( )

Inland:
Ab einem Bestellwert von 20,- EUR liefern wir im Inland versandkostenfrei, sofern keinerlei andere Vergünstigungen / Rabatte in Anspruch genommen werden.

Bei einem Bestellwert unter 20,- EUR betragen die Versandkosten:
bis 500 gr. 1,10 EUR
bis 1 kg 1,75 EUR

Ausland: economy (PRESSE + BUCH INTERNATIONAL)
bis 0,5 kg: 3,50 EUR
bis 1 kg: 6,00 EUR
bis 2 kg: 12,00 EUR
darüber wird je nach Land die günstigste Versandart gewählt

Wir akzeptieren Visa-und Mastercard!