Porträt des Künstlers als Sklave. Zwei Augsburger Kupferstecher als Gefangene in Algier (1684-1688).

ISBN: 978-3-8260-6125-7
Autor: Ruhe, Ernstpeter
Erscheinungsjahr: 2017
‹‹ Zurück zur Produktauswahl
39,80 EUR
Bewertung schreiben
Lieferzeit: sofort lieferbar
Art.Nr.: 6125
Zurück
ISBN: 978-3-8260-6125-7
Erscheinungsjahr: 2017
Seitenanzahl: 244
Sprache: deutsch
Kurzinhalt: Die Dreieinigkeit von „Krieg, Handel und Piraterie“, mit der sich Mephisto so gut auskannte, prägte jahrhundertelang das Mittelmeer der Frühen Neuzeit und spielte eine wichtige Rolle in den Auseinandersetzungen der nordafrikanischen „Raubstaaten“ mit den Ländern Westeuropas. Die Paradoxien einer Welt, in der der Schaden, der dem Gegner zugefügt wurde, zugleich zur Entwicklung der ökonomischen und juristischen Beziehungen zu ihm beitrug, spiegeln sich in der Gattung der Sklavenberichte, deren internationale Erforschung in jüngster Zeit einen außeror dentlichen Aufschwung genommen hat. Unter den zahlreichen Zeugnissen, die es vor allem auch im deutschsprachigen Raum zu erschließen gilt, nimmt das hier vorgestellte eine einmalige Sonderstellung ein. Es konfrontiert mit einem Medienwechsel und präsentiert sich als Bilderzählen in einer Serie von Kupferstichen, für die der 1684 zusammen mit seinem Bruder nach Algier verschleppte Augsburger Künstler Andreas Matthäus Wolfgang die Zeichnungen schon während der Sklavenzeit machen konnte. Der schriftliche Bericht folgte erst Jahrzehnte später, als einer seiner Söhne die Erinnerungen an die Erzählungen seines verstorbenen Vaters drucken ließ. Die Untersuchung wird von der Edition der Bild- und Textdokumente begleitet.
Der Autor Ernstpeter Ruhe ist emeritierter Professor für französische und frankophone Literaturwissenschaft an der Universität Würzburg. Unter seinen Publikationen zur maghrebinischen Literatur und Geschichte ist ein Schwerpunkt der Erforschung der deutschsprachigen Berichte von Gefangenen gewidmet, die vom 16. bis 19. Jahrhundert von Korsaren nach Nordafrika verschleppt wurden.

Inland:
Ab einem Bestellwert von 20,- EUR liefern wir im Inland versandkostenfrei, sofern keinerlei andere Vergünstigungen / Rabatte in Anspruch genommen werden.

Bei einem Bestellwert unter 20,- EUR betragen die Versandkosten:
bis 500 gr. 1,10 EUR
bis 1 kg 1,75 EUR

Ausland: economy (PRESSE + BUCH INTERNATIONAL)
bis 0,5 kg: 3,50 EUR
bis 1 kg: 6,00 EUR
bis 2 kg: 12,00 EUR
darüber wird je nach Land die günstigste Versandart gewählt

Wir akzeptieren Visa-und Mastercard!