"Unter dem Neigungswinkel". Celans biographische Poetologie

ISBN: 978-3-8260-6059-5
Autor: Graubner, Hans
Year of publication: 2018
‹‹ Back to Products-Choice
29,80 EUR
Write Evaluation
Shipping time: sofort lieferbar
Product No.: 6059
back
ISBN: 978-3-8260-6059-5
Year of publication: 2018
Pagenumbers: 176
Language: deutsch
Short description: Mit dem Begriff des „Neigungswinkels“ bezeichnet Celan die Ausrichtung seiner Dichtung auf das Grundereignis, das seine individuelle Existenz getroffen und geprägt hat. Dieses Grundereignis ist die auf der Wannseekonferenz am 20. Januar 1942 geplante und in schreckliche Wirklichkeit umgesetzte Vernichtung der europäischen Juden. Ihr fielen schon im folgenden Winter Celans Eltern zum Opfer, während er selbst überlebte. Seit seiner ersten Veröffentlichung nach dem Ende des Naziregimes liegt diese Erfahrung seiner Lyrik zugrunde. Aber sie dringt nur schrittweise und schmerzhaft in die Gedichte ein, bis sie sich in Sprache und Struktur durchsetzt. Es ist ein poetologischer Lernprozess, der in den Gedichten selbst ausgetragen wird. Er bedeutet eine ständige Auseinandersetzung mit der poetischen Tradition, mit Celans eigener Bindung an diese Tradition und mit seiner schwierigen Situation als Überlebender. Die Gedichte suchen eine Sprache, die von den Ermordeten gebilligt wird. Sie eröffnen einen Dialog mit ihnen, um die Sprache der Toten sprechen zu lassen. In der vorliegenden Studie wird dieser Prozess durch Detailanalyse und Interpretation einiger exemplarischer Gedichte nachgezeichnet.
Der Autor
Hans Graubner ist Akademischer Direktor i. R. am Seminar für deutsche Philologie der Universität Göttingen. Publikationen zum 18. Jahrhundert (Hamann, Kant, Herder, Lenz, Deutschbaltische Geschichte), zum 20. Jahrhundert (Rilke, Celan, Bachmann, Bobrowski).

Shipping costs:

up to 500 gr. 3,50 EUR
up to 1 kg 6,00 EUR
up to 2 kg 12,00

We accept Visa- and Mastercard!