Paratext - Literaturkritik - Markt. Inszenierungspraktiken der Gegenwart am Beispiel Judith Hermanns. Epistemata Literaturwissenschaft, Bd.859.

ISBN: 978-3-8260-5981-0
Autor: Witzke, Juliane
Band Nr: 859
Year of publication: 2017
‹‹ Back to Products-Choice
39,80 EUR
Write Evaluation
Shipping time: sofort lieferbar
Product No.: 5981
back
ISBN: 978-3-8260-5981-0
Series Nr: EpiL
Band Nr: 859
Year of publication: 2017
Pagenumbers: 304
Language: deutsch
Short description: Bei der Autorin Judith Hermann handelt es sich um eine sehr resonanzträchtige Autorin, der in der Vergangenheit eine phänomenale Aufmerksamkeit zuteil wurde und die es schaffte, sich erfolgreich auf dem Marktplatz Literatur zu positionieren und zur Bestsellerautorin zu avancieren. Die vorliegende Studie verfolgt das Ziel, der Marke Judith Hermann auf die Spur zu kommen und die höchst unterschiedlichen Facetten der Erfolgsgeschichte zu rekonstruieren. Juliane Witzke analysiert dazu detailliert die periund epitextuellen Praktiken der Jahre 1998 bis 2014 und bezieht sich dabei auf die Paratexte der ersten vier Werke der Autorin. Ergänzt werden diese Begleittexte durch eine Analyse der Bild- und Tondokumente sowie der Buchpreisverleihungen. Die grundlegende Frage lautet: Wie ist der Wandel der Inszenierungspraktiken gestaltet? Des Weiteren gibt die Arbeit – anhand von 100 Büchern der Gegenwart – Aufschluss über Strategien der Lektürelenkung der letzten 16 Jahre Gegenwartsliteratur und setzt Judith Hermann dazu in Bezug.
Die Autorin Juliane Witzke studierte Literaturwissenschaft, Komparatistik und Biologie an der Universität Potsdam, wo 2015 ihre Promotion mit der vorliegenden Studie am Lehrstuhl für Neuere Deutsche Literatur erfolgte. Während der Promotionsphase arbeitete sie als Lehrbeauftragte am Institut für Germanistik der Universität Potsdam und war Stipendiatin der Potsdam Graduate School.

Shipping costs:

up to 500 gr. 3,50 EUR
up to 1 kg 6,00 EUR
up to 2 kg 12,00

We accept Visa- and Mastercard!