Übergänge. KONNEX, Studien im Schnittbereich von Literatur, Kultur und Natur, Bd. 17.

ISBN: 978-3-8260-5865-3
Autor: Anderson, Sage / Edinger, Sebastian / Heller, Jakob C. / John, Emanuel (Hrsg.)
Band Nr: 17
Year of publication: 2017
‹‹ Back to Products-Choice
39,80 EUR
Write Evaluation
Shipping time: sofort lieferbar
Product No.: 5865
back
ISBN: 978-3-8260-5865-3
Series Nr: KON
Band Nr: 17
Year of publication: 2017
Pagenumbers: 302
Language: deutsch
Short description: Übergänge sind kein Dazwischen, kein dritter Raum, keine Schwelle. Vielmehr sind Übergänge das, worin wir leben und unser Leben vollziehen müssen. Übergänge sind darüber hinaus ein zentrales Problem nicht nur von individuellen und kollektiven Lebensvollzügen, sondern bilden auch zentrale Fragestellungen sowohl der wissenschaftlichen Theoriebildung als auch der literarischen Darstellung von Wandel. Der vorliegende Band befragt die Figur des Übergangs aus kulturwissenschaftlicher und philosophischer Perspektive. Er macht die Valenz des Übergangs für das Denken von Kultur und Leben deutlich.
S. Anderson / S. Edinger / J. C. Heller / E. John: Einleitung – I. Der Übergang als philosophisches Problem – G. Gamm: Im Übergang. Zwischen Denk- und Lebensformen – T. Ebke: Notizen zu einer Metaphysik der Differenz – F. Ruda: Hegels Mutter: Vom Übergang in den Geist – E. John: Führt die Moral unumgänglich zur Religion? – II. Lebensformen im Übergang – A. Allerkamp: Im Fluss: Blumenbergs Quellen – S. Edinger: Übergang als Kategorie der politischen Theorie – I. Schaub: Überleben, überwinden, übergehen. Trauer als Medium des Übergangs – M. Preuss / S. Schönbeck: „Abnorme Paarungen versuchen“. Naturgeschichtliche Betisen in Flauberts Bouvard et Pécuchet – III. Ästhetiken des Übergangs - Übergang als ästhetisches Prinzip – A. Heimes: Dramen der Verkennung: Untergänge – M. Haas: Ästhetik der Übergänge: Über Pierre Huyghes Retrospektive in Köln – J. Lezra: Diese Unübersetzbarkeit, die keine ist – S. Anderson: Übergang unterbrochen: Abkürzungen des Fortschritts bei Baudelaire und Nietzsche – R. Tripp: Bildstörungen. Zur ästhetischen Produktion von Lebenswissen – J. C. Heller: „Der Schluß aus dem Gesicht auf das Herz“ - Physiologie und Ästhetik bei J. G. Herder – C. Bartl: Der Übergang von Physiologie zur Ästhetik bei Schiller
Die Herausgeber: Dr. Sage Anderson, Literaturwissenschaftlerin und Übersetzerin. Sebastian Edinger, Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Potsdam, DFG-Modul „Eigene Stelle“. Jakob C. Heller, Akademischer Mitarbeiter an der Europa-Universität Viadrina, Frankfurt/Oder. Emanuel John promovierte an der Universität Potsdam.

Shipping costs:

up to 500 gr. 3,50 EUR
up to 1 kg 6,00 EUR
up to 2 kg 12,00

We accept Visa- and Mastercard!