Moderne Heiligenlegenden. Die Auferstehung des Märtyrers im Mainstream-Kino der Gegenwart, dargestellt am Beispiel von Harry Potter und Twilight. Film - Medium - Diskurs, Bd. 65.

ISBN: 978-3-8260-5797-7
Autor: Mayer, Nadja Alexandra
Band Nr: 65
Erscheinungsjahr: 2016
‹‹ Zurück zur Produktauswahl
29,80 EUR
Bewertung schreiben
Lieferzeit: sofort lieferbar
Art.Nr.: 5797
Zurück
ISBN: 978-3-8260-5797-7
Band Nr: 65
Erscheinungsjahr: 2016
Seitenanzahl: 196
Sprache: deutsch
Kurzinhalt: Im Mainstream-Kino der Gegenwart scheint es vor Märtyrerfiguren nur so zu wimmeln. Kaum mehr ein Held opfert nicht sein eigenes Lebens um die Welt zu erretten. Sei es, dass, wie im Fall von Harry Potter, der Tod des Protagonisten zur Bedingung wird, um die Welt vom Bösen in Gestalt Lord Voldemorts zu befreien oder aber wie bei der Twilight-Saga, die Heldin Leib und Leben einsetzt für ein Happy End. Der Märtyrer wird quasi zum Synonym des Helden. Dieser beinahe synonymische Gebrauch von Held und Märtyrer erfordert Klärungsbedarf. Die vorliegende Arbeit entwirft am Beispiel der Harry-Potter- Reihe und der Twilight-Saga eine literaturwissenschaftliche Konzeption der modernen Märtyrerfigur im Mainstream-Film der Gegenwart, welche sowohl den diskurspraktischen als auch den christlichen Aspekt des Märtyrers mitdenkt. Grundlegend für das Konzept der Märtyrerfi gur im Mainstream-Kino ist die Abgrenzung zur Erlöserfigur, welche bislang den wissenschaftlichen Diskurs um den sakralisierten Helden dominiert. Neben dem Handlungskonzept der Imitatio Christi setzt die Arbeit ihren Schwerpunkt auf den Aspekt der Medialität des Märtyrers. Seiner Wortherkunft nach vom griechischen martyr steht der Märtyrer für den Blutzeugen. Er setzt seinen Körper ein, liefert Blutzeugnis, um damit die radikalste aller möglichen Aussage zu treffen.
Die Autorin Nadja Alexandra Mayer promovierte im Fach Neuere deutsche Literatur bei Professor Oliver Jahraus an der Ludwig-Maximilians-Universität in München mit der vorliegenden Arbeit. Die Verfasserin arbeitet hauptberuflich als Redakteurin für den Evangelischen Presseverband für Bayern.

Inland:
Ab einem Bestellwert von 20,- EUR liefern wir im Inland versandkostenfrei, sofern keinerlei andere Vergünstigungen / Rabatte in Anspruch genommen werden.

Bei einem Bestellwert unter 20,- EUR betragen die Versandkosten:
bis 500 gr. 1,10 EUR
bis 1 kg 1,75 EUR

Ausland: economy (PRESSE + BUCH INTERNATIONAL)
bis 0,5 kg: 3,50 EUR
bis 1 kg: 6,00 EUR
bis 2 kg: 12,00 EUR
darüber wird je nach Land die günstigste Versandart gewählt

Wir akzeptieren Visa-und Mastercard!