Krankheit, Sterben und Tod im Leben und Schreiben europäischer Schriftsteller. Band 1: Das 18. und 19. Jahrhundert.

ISBN: 978-3-8260-5739-7
Autor: Berbig, Roland / Faber, Richard / Müller-Busch, H. Christof (Hg.)
Erscheinungsjahr: 2017
‹‹ Zurück zur Produktauswahl
39,80 EUR
Bewertung schreiben
Lieferzeit: sofort lieferbar
Art.Nr.: 5739
Zurück
ISBN: 978-3-8260-5739-7
Erscheinungsjahr: 2017
Seitenanzahl: 294
Sprache: deutsch
Kurzinhalt: Vorwort – W. Riedel: Fausts Todesarten: Volksbuch - Goethe - Thomas Mann – R. Steinlein†: „Und war am 5. Tage tot“. Tod als Thema in der Kinder- und Jugendliteratur – U. Vedder: Testamente schreiben, eröffnen, vollstrecken. Zur rechtlichen und ästhetischen Organisation der Todesgrenze in der Literatur – T. Schindler: Goethes Gedanken über Sterben und Tod – J. Fetscher: Tag und Ereignis. Zur Fest-Datierung tödlicher Gewalt bei Heinrich von Kleist – U. Stadler: Menetekel oder magnetische Kur. Zu einem Lieblingsgedicht Franz Kafkas: Justinus Kerners „Der Wanderer in der Sägmühle“ – O. Briese: „Opfergänge“. Epidemie, Tod und Text – R. Schiffter: Vom Lieben, Leiden und Sterben des Heinrich Heine – E. Pankow: Sterben und Tod in Honoré de Balzacs „Verlorenen Illusionen“, mit einem Seitenblick auf Sigmund Freud – R. E. Zimmermann: Polyphonie der Illusion. Gustave Flaubert zwischen Bovarysmus und Utopielosigkeit – J. Flemming: Sterben und gesellschaftliche Reform. Zu Theodor Fontanes „Der Stechlin“ – G. Bee: Hoffnungslose Humoristen. Zum Umgang mit Krankheit und Tod in Zeichnungen und Texten von Wilhelm Busch und Robert Gernhardt – D. Schäfer: „Sie sind ein Grübler über den Tod“. Arthur Schnitzlers „Sterben“ aus medizinhistorischer Sicht – S. Langer: Bibliotherapie bei Schwerstkranken und Sterbenden
Die Herausgeber Roland Berbig ist Prof. für Neuere deutsche Literatur an der Humboldt-Universität Berlin. Richard Faber ist Professor für Soziologie (der Literatur) an der FU Berlin. Prof. Dr. med. H. Christof Müller-Busch war bis 2008 Leiter der Abteilung für Anästhesiologie, Schmerztherapie und Palliativmedizin am Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe, Berlin.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Ein Bild von einem Mann. Österreichische und deutsche Offiziere in der Literatur. Eine Studie zum Klischee in erzählender Prosa. Epistemata Literaturwissenschaft Bd. 816 Ein Bild von einem Mann. Österreichische und deutsche Offiziere in der Literatur. Eine Studie zum Klischee in erzählender Prosa. Epistemata Literaturwissenschaft Bd. 816 48,00 EUR ( )
Briefkultur. Transformationen epistolaren Schreibens in der deutschen Literatur Briefkultur. Transformationen epistolaren Schreibens in der deutschen Literatur 36,00 EUR ( )
Einschnitte. Signaturen der Gewalt in textorientierten Medien. Einschnitte. Signaturen der Gewalt in textorientierten Medien. 28,00 EUR ( )
Krankheit, Sterben und Tod im Leben und Schreiben europäischer Schriftsteller. Band 2: Das 20. und 21.Jahrhundert. Krankheit, Sterben und Tod im Leben und Schreiben europäischer Schriftsteller. Band 2: Das 20. und 21.Jahrhundert. 39,80 EUR ( )

Inland:
Ab einem Bestellwert von 20,- EUR liefern wir im Inland versandkostenfrei, sofern keinerlei andere Vergünstigungen / Rabatte in Anspruch genommen werden.

Bei einem Bestellwert unter 20,- EUR betragen die Versandkosten:
bis 500 gr. 1,10 EUR
bis 1 kg 1,75 EUR

Ausland: economy (PRESSE + BUCH INTERNATIONAL)
bis 0,5 kg: 3,50 EUR
bis 1 kg: 6,00 EUR
bis 2 kg: 12,00 EUR
darüber wird je nach Land die günstigste Versandart gewählt

Wir akzeptieren Visa-und Mastercard!