Thomas Mann - Studien, statt einer Biographie

ISBN: 978-3-8260-5727-4
Autor: Koopmann, Helmut
Year of publication: 2016
‹‹ Back to Products-Choice
49,80 EUR
Write Evaluation
Shipping time: sofort lieferbar
Product No.: 5727
back
ISBN: 978-3-8260-5727-4
Year of publication: 2016
Pagenumbers: 572
Language: deutsch
Short description: Prolegomenon – Vom Vorteil abschätzender Betrachtung. – Anfänge – Aneignungsgeschäfte. Thomas Mann liest Eckermanns Gespräche mit Goethe – Sind Götter noch modern? Mythen und Mythentravestien bei Heinrich und Thomas Mann – Krankheiten der Jahrhundertwende im Frühwerk Thomas Manns – „Etwas sehr Modernes aus dem 19. Jahrhundert“. Thomas Mann und das Zeitalter seiner Herkunft – Künstler-Bilder – Der Künstler als Scharlatan. Bruder Cipolla und seine Vorgänger – Künstler-Bilder in wiederholten Spiegelungen. Thomas Manns Nietzsche-Wagner – Zauberberg-Zeit – Vom Demokratiegegner zum Verteidiger der Republik: Thomas Manns schwierige Wende – Der Zauberberg und die Kulturphilosophie der Zeit – Naturphilosophie im Zauberberg – Wer ist Settembrini? Über Name und Identität einer Figur aus Thomas Manns Zauberberg – Bibelwelt. Joseph und seine Brüder – Sein, Zeit und Ich. Heideggers Sein und Zeit und Thomas Manns Josephsromane im Kontext philosophischer Diskussion – Ein „Mystiker und Faschist“ als Ideenlieferant für Thomas Manns Josephsromane. Thomas Mann und Oskar Goldberg – Warum fühlt sich Joseph in Ägypten so wohl? Thomas Manns Erfahrung der Fremde in den Josephsromanen – Im langen Schatten Goethes – Faust reist an den Lido – Lotte in Amerika, Thomas Mann in Weimar. Erläuterungen zum Satz „Wo ich bin, ist die deutsche Kultur“ – Exilspuren in Thomas Manns Goethe-Roman – Exul poeta. Doktor Faustus – „Mit Goethes Faust hat mein Roman nichts gemein“. Thomas Mann und sein Doktor Faustus – Teufelspakt und Höllenfahrt. Thomas Manns Doktor Faustus und das dämonische Gebiet der Musik im Gegenlicht der deutschen Klassik – Der Krieg als Höllensturz. Zu Thomas Manns Kriegsberichterstattung und seinem Doktor Faustus – Thomas Manns Doktor Faustus. Die Absage an das „runde Werk“ und die Botschaft des Fragments – Beziehungen – Der Schatten des Anderen. Thomas Manns Selbstinszenierungen - mit Hilfe des Bruders, auf Kosten des Bruders – Thomas Mann und Samuel Fischer – Der Schluß des Romans Berlin Alexanderplatz von Alfred Döblin - eine Antwort auf Thomas Manns Zauberberg? – Klabunds „Die Krankheit“ - ein „Zauberberg“-Vorspiel – Bertolt Brecht und Thomas Mann - eine repräsentative Gegnerschaft. Spuren einer dauerhaften, aber nicht sehr haltbaren Beziehung – Franz Werfel und Thomas Mann – Mißverständnisse – Thomas Manns Schiller-Bilder - Lebenslange Mißverständnisse? – Syphilis. Wie ein Wort Nietzsche zu einer Krankheit verhalf, an der er nicht litt, und Thomas Mann zu einem Romanstoff, den es sonst kaum gegeben hätte – Religion, Erlösung, Tod – Thomas Manns religio – Die vertauschten Köpfe: Verwandlungszauber und das erlöste Ich – Sterben und Tod Thomas Manns
Der Autor Helmut Koopmann ist Professor für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft in Augsburg.

Shipping costs:

up to 500 gr. 3,50 EUR
up to 1 kg 6,00 EUR
up to 2 kg 12,00

We accept Visa- and Mastercard!