Denken fürs Volk? Popularphilosophie vor und nach Kant. Kultur - System - Geschichte, Bd. 6.

ISBN: 978-3-8260-5716-8
Autor: Binkelmann, Christoph / Schneidereit, Nele (Hrsg.)
Band Nr: 6
Erscheinungsjahr: 2015
‹‹ Zurück zur Produktauswahl
49,80 EUR
Bewertung schreiben
Lieferzeit: sofort lieferbar
Art.Nr.: 5716
Zurck
ISBN: 978-3-8260-5716-8
Band Nr: 6
Erscheinungsjahr: 2015
Seitenanzahl: 234
Sprache: deutsch
Kurzinhalt: C.Binkelmann / N. Schneidereit: Einleitung – I Popularphilosophie vor Kant – R. Godel: Zur Funktion der Öffentlichkeit in Christian Thomasius’ ›Monatsgesprächen‹ und ›Händeln‹ – C. Böhr: Die Philosophie und ihr Publikum. Johann Jakob Engel über Aufklärung im Anspruch der Welt – G. Stiening: Von Despoten und Kriegern. Literarische Refl exion auf den sensus communis politicus bei Christoph Martin Wieland und Johann Karl Wezel – N. Schneidereit: Wahrscheinlichkeit und Evidenz. Zur Bedeutung von Alltagswissen für die Metaphysik Moses Mendelssohns – II Popularphilosophie zur Zeit Kants und danach – C. Senigaglia: Die Projektdimension der Popularphilosophie bei Kant und Fichte – C. Asmuth: Von »Seichtigkeit« und »Pedanterie «. Popularität und Öffentlichkeit in der Philosophie zwischen Kant und Fichte – B. Bisol: Fichte und Platner und die Frage nach dem Sitz der Seele. Bedeutung und Probleme der öffentlichen Funktionder Philosophie – C. Binkelmann: Philophronie des Gemeinsinns. Aus Obereits Denken in der Dachkammer – A. Lyssy: Kant für Jedermann. Über F. A. Bouterweks Versuch, Kants kritische Philosophie populär darzustellen – E. L. Posesorski: Philosophy as Consensus. Hülsen’s Reconciliation of the Critical and Popular Approaches – C. Binkelmann: »Die Zeit der Popularität ist gekommen«. Gemeinsinn und Enthusiasmus in der Philosophie nach Schlegel – III Perspektiven der Popularphilosophie heute: Ein systematischer Ausblick – T. van Zantwijk: Rechthaben und Rechtbekommen. Popularphilosophie in systematischer Absicht
Die Herausgeber Christoph Binkelmann ist wissenschaftlicher Sekretär der Schelling-Kommission an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Nele Schneidereit ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im philosophischen Teilprojekt der SFB 804 Transzendenz und Gemeinsinn an der TU Dresden.

Inland:
Ab einem Bestellwert von 20,- EUR liefern wir im Inland versandkostenfrei, sofern keinerlei andere Vergünstigungen / Rabatte in Anspruch genommen werden.

Bei einem Bestellwert unter 20,- EUR betragen die Versandkosten:
bis 500 gr. 1,10 EUR
bis 1 kg 1,75 EUR

Ausland: economy (PRESSE + BUCH INTERNATIONAL)
bis 0,5 kg: 3,50 EUR
bis 1 kg: 6,00 EUR
bis 2 kg: 12,00 EUR
darüber wird je nach Land die günstigste Versandart gewählt

Wir akzeptieren Visa-und Mastercard!