Das Erscheinen des Mediums. Autoreflexivität zwischen Phänomen und Funktionen. Film - Medium - Diskurs, Bd. 58

ISBN: 978-3-8260-5603-1
Autor: Mann, Martin
Band Nr: 58
Year of publication: 2015
‹‹ Back to Products-Choice
39,80 EUR
Write Evaluation
Shipping time: sofort lieferbar
Product No.: 5603
back
ISBN: 978-3-8260-5603-1
Series Nr: Film
Band Nr: 58
Year of publication: 2015
Pagenumbers: 286
Language: deutsch
Short description: In ,Das Erscheinen des Mediums‘ entwickelt Martin Mann eine Medientheorie, die ihren eigenen Gegenstand in das phänomenale Zentrum rückt. Es wird gezeigt, dass Medien nicht (wie bislang) anhand ihrer Unsichtbarkeit bestimmt werden können. Vielmehr wird die These begründet, dass sie konstitutiv autoreflexiv sind: Medien bringen Dinge zur Anschauung, indem sie sich selbst anschaulich machen. Eine auf dieser Erkenntnis aufbauende Ästhetik bietet eine geschärfte Perspektive, die Kunstwerke vor dem Hintergrund ihrer medialen Selbstausstellung versteht.
Der Autor Martin Mann studierte Neuere deutsche Literatur, Soziologie und Geschichte an der Ludwig-Maximilians- Universität München. Dort promovierte er mit einer medientheoretischen Arbeit. Derzeit ist er als Forschungsreferent an der Technischen Universität Berlin tätig.

Shipping costs:

up to 500 gr. 3,50 EUR
up to 1 kg 6,00 EUR
up to 2 kg 12,00

We accept Visa- and Mastercard!