Musikalische Poetiken des 20. Jahrhunderts. Igor Strawinsky und die ,Charles Eliot Norton Lectures‘.

ISBN: 978-3-8260-5458-7
Autor: Rust, Sarah
Year of publication: 2014
‹‹ Back to Products-Choice
29,80 EUR
Write Evaluation
Shipping time: sofort lieferbar
Product No.: 5458
back
ISBN: 978-3-8260-5458-7
Year of publication: 2014
Pagenumbers: 210
Language: deutsch
Short description: Igor Strawinsky eröffnet im Oktober 1939 als erster Musikschaffender seine siebenteilige Vorlesungsreihe zur musikalischen Poetik im Rahmen der Charles Eliot Norton Lectures. Diese Vortragsreihe wurde bereits im Jahre 1925 an der Harvard University etabliert. Seither werden neben Schriftstellern, Malern und Architekten auch bekannte Komponisten, Musiker, Dirigenten und Musikwissenschaftler nach Cambridge eingeladen, um über ihr poetologisches Denken zu sprechen. In dem vorliegenden Buch werden die der Musik gewidmeten Vorlesungen zum ersten Mal vor ihrem gemeinsamen Hintergrund betrachtet und zu einer Musikpoetologie des 20. Jahrhunderts verwoben. Strawinskys Vorträge bilden dabei den Beginn einer Tradition musikpoetologischen Denkens und stellen zugleich den thematischen Kompass für die anschließenden Vorlesungen dar. In seiner Poétique musicale formuliert er die Motive, die sich durch die Vorträge seiner prominenten Nachfolger wie Paul Hindemith, Aaron Copland, Leonard Bernstein, John Cage, Luciano Berio und Daniel Barenboim ziehen. Zu den Topoi gehören insbesondere die Frage nach der Inspiration, das Verhältnis von Musik und Sprache sowie die Betrachtung der musikalischen Zeit.
Die Autorin Sarah Rust studierte Musikwissenschaft, Musikethnologie und Soziologie an der Freien Universität in Berlin. Im Anschluss an ihr Magisterstudium promovierte sie im Fach Musikwissenschaft mit einer Arbeit über das Musikdenken in der Moderne. Ihr Fachgebiet ist die Musikästhetik des 20. und 21. Jahrhunderts.

Shipping costs:

up to 500 gr. 3,50 EUR
up to 1 kg 6,00 EUR
up to 2 kg 12,00

We accept Visa- and Mastercard!