»Vaterland, Unsinn«. Thomas Bernhards (ent-)nationalisierte Genieästhetik zwischen Österreich-Gebundenheit und Österreich-Entbundenheit. Film - Medium - Diskurs, Bd. 44 € 64,00

ISBN: 978-3-8260-5086-2
Autor: Reuter, Tim
Band Nr: 44
Year of publication: 2013
‹‹ Back to Products-Choice
64,00 EUR
Write Evaluation
Shipping time: sofort lieferbar
Product No.: 5086
back
ISBN: 978-3-8260-5086-2
Series Nr: Film
Band Nr: 44
Year of publication: 2013
Pagenumbers: 472
Language: deutsch
Short description: Ausgehend von einer Deutung seines Testaments als eines Bekenntnisses zum Kosmopolitismus untersucht die Studie Thomas Bernhards fortwährende Problematisierung der österreichischen Nationalität im Zusammenhang mit seiner Person, seinem Werk und dessen Hauptfigur, dem Bernhardschen Geistesmenschen. In einer Gesamttextanalyse wird die programmatische Poetologie des Œuvres als eine individuelle und ambivalente Genieästhetik ausgelegt, aus der sich die thematisierten Entnationalisierungstendenzen zwangsläufig ergeben. Als wertvoller Beitrag zur kontrovers geführten Diskussion um das Konzept der Nation im 20. Jahrhundert reicht das Œuvre in seiner Bedeutung weit über den nationalen Kontext Österreichs hinaus. Im integrativen Rückgriff auf bisherige Forschungsansätze plädiert die Arbeit insofern dafür, die Standardfrage nach der Österreich-Gebundenheit von Bernhards Texten durch die Frage nach ihrer Österreich-Entbundenheit zu ergänzen und neben dem Werk auch die Biographie verstärkt in einem europäischen Rahmen anzusiedeln. Eine abschließende Fallstudie geht ferner Bernhards in der Forschung völlig unbeachteter Teilnahme an den internationalen Mondorfer Dichtertagen und seiner Dichterfreundschaft zur Luxemburgerin Anise Koltz nach. Hierzu zählt auch die Publikation von zwei bislang unveröffentlichten Gedichten des Autors.
Der Autor Tim Reuter studierte Germanistik und Anglistik an der Ludwig-Maximilians-Universität München und am Royal Holloway College der University of London. Er war wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für deutsche Philologie der LMU, wo er 2012 mit der vorliegenden Arbeit promovierte.

Shipping costs:

up to 500 gr. 3,50 EUR
up to 1 kg 6,00 EUR
up to 2 kg 12,00

We accept Visa- and Mastercard!