"... von seiner Unsterblichkeit überzeugt". Unzeitgemäßes über Tod und ewiges Leben.

ISBN: 978-3-8260-4972-9
Autor: Bittner, Günther
Erscheinungsjahr: 2012
‹‹ Zurück zur Produktauswahl
22,00 EUR
Bewertung schreiben
Lieferzeit: sofort lieferbar
Art.Nr.: 4972
Zurück
ISBN: 978-3-8260-4972-9
Erscheinungsjahr: 2012
Seitenanzahl: 136
Sprache: deutsch
Kurzinhalt: Unser Verhältnis zum Tod, sagt Freud, sei nie ein aufrichtiges gewesen: wir wissen, dass wir sterben werden, sind aber insgeheim von unserer Unsterblichkeit überzeugt – wie schon der Urmensch, der angesichts des Todes naher Verwandter „die Seele“ erfand, die den Tod angeblich überleben soll. In diesem Buch wird erörtert, wie Freuds – gerade 100 Jahre alte – in „Totem und Tabu“ entwickelte Spekulation über die Entstehung des Jenseitsglaubens entsprechend dem aktuellen paläoanthropologischen Wissensstand fortgeschrieben werden kann; was von den späteren elaborierteren Jenseitsvorstellungen der Hochreligionen heute noch übrig ist; wie der moderne säkulare Mensch mit einer rein rationalen Einstellung zum Tod ohne Jenseitsglauben zurecht kommt. In einem zentralen Punkt wird Freud widersprochen: er verkennt den Wunsch, ewig zu leben, als überwindungsbedürftige narzisstische Illusion: Viel eher scheint dieser Wunsch (nach Metzinger) einem biologischen Imperativ geschuldet zu sein, der „im Verlauf von Jahrtausenden in unsere Gehirne eingebrannt“ worden ist. Insofern ist Freuds Rat: „Wenn du das Leben aushalten willst, richte dich auf den Tod ein“ kaum zu befolgen: er ist wider die menschliche Natur. Der Autor Günther Bittner, Dr. phil., Prof. em. an der Universität Würzburg, Psychologischer Psychotherapeut, Psychoanalytiker in eigener Praxis.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Affekt und Symptombildung Zur Geschichte, Theorie und Systematik  der Psychosomatik - Züricher Vorträge - € 19,50 Affekt und Symptombildung Zur Geschichte, Theorie und Systematik der Psychosomatik - Züricher Vorträge - € 19,50 19,50 EUR ( )
Der Fall Sefeloge. Zur Geschichte, Entstehung und Etablierung der forensischen Psychiatrie. Der Fall Sefeloge. Zur Geschichte, Entstehung und Etablierung der forensischen Psychiatrie. 28,00 EUR ( )
"Denn sie wissen nicht, wovon sie reden". Referenz, religiöse Glaubenssätze und Religionskritik aus sprachanalytischer Sicht. 24,80 EUR ( )

Inland:
Ab einem Bestellwert von 20,- EUR liefern wir im Inland versandkostenfrei, sofern keinerlei andere Vergünstigungen / Rabatte in Anspruch genommen werden.

Bei einem Bestellwert unter 20,- EUR betragen die Versandkosten:
bis 500 gr. 1,10 EUR
bis 1 kg 1,75 EUR

Ausland: economy (PRESSE + BUCH INTERNATIONAL)
bis 0,5 kg: 3,50 EUR
bis 1 kg: 6,00 EUR
bis 2 kg: 12,00 EUR
darüber wird je nach Land die günstigste Versandart gewählt

Wir akzeptieren Visa-und Mastercard!