Freuds Liebesleben. Seine eigene Triebgeschichte.

ISBN: 978-3-8260-4916-3
Autor: Keller, Gustav
Year of publication: 2012
‹‹ Back to Products-Choice
19,80 EUR
Write Evaluation
Shipping time: sofort lieferbar
Product No.: 4916
back
ISBN: 978-3-8260-4916-3
Year of publication: 2012
Pagenumbers: 176
Language: deutsch
Short description: Als sich im Jahre 2006 der Geburtstag Sigmund Freuds zum 150. Mal jährte, wurde Margarete Mitscherlich darum gebeten, Freud posthum eine Frage zu stellen. Sie lautete: „Mensch, was hast du eigentlich mit deiner Sexualität angefangen?“ Zu diesem Wissensdefi zit trug zum einen Freud selbst bei, indem er seine Intimität nach außen hermetisch abriegelte. Zum anderen wurde es von freudkonformen Biografen mitverursacht, die sich in diese terra incognita nicht hineinwagten und ihm stattdessen ein vorzügliches sexualmoralisches Pauschalattest ausstellten. Ernst Jones zum Beispiel bezeichnete ihn „als in sehr ungewöhnlichen Maße monogam“. Mit dem vorliegenden Buch wird der Versuch unternommen, auf Margarete Mitscherlichs Frage eine differenzierte Antwort zu geben. Sie basiert auf der Auswertung umfangreichen Materials: Freud-Werke, Freud-Biografi en und Freud-Briefe. Mit Hilfe vieler Puzzle-Teilchen werden Freuds eigene Triebgeschichte und sein Liebesleben rekonstruiert: seine frühkindliche Sexualität, seine Latenz- und Reifezeit, die Single- und Verlobungszeit, sein Eheleben sowie seine außerehelichen Beziehungen. Dabei wird deutlich, wie schwer sich der weltberühmte Sexologe mit seiner eigenen Sexualität getan hat. Der Autor Dr. phil. Gustav Keller, Diplom-Psychologe und Autor zahlreicher pädagogisch-psychologischer Sach- und Fachbücher, unter anderem: Psychologie der Folter (1980), Lernen will gelernt sein! (1983), Ich will nicht lernen (2001), Wenn Lust und Liebe erwachen (2001), Der Schüler Adolf Hitler (2010), Psychologie für den Schulalltag (2011).

Customers who bought this product also bought the following products:

Sprache und Psychoanalyse. Studienausgabe. Kommunikation als Sinn und Gehalt der menschlichen Existenz. Enzyklopädie der Psychoanalyse 2. vergriffen. Sprache und Psychoanalyse. Studienausgabe. Kommunikation als Sinn und Gehalt der menschlichen Existenz. Enzyklopädie der Psychoanalyse 2. vergriffen. 18,00 EUR ( excl.)
Nietzsches Kunst des Psychoanalysierens Eine Schule für kultur- und geschichtbewußte Analytiker der Zukunft € 30,00 Nietzsches Kunst des Psychoanalysierens Eine Schule für kultur- und geschichtbewußte Analytiker der Zukunft € 30,00 30,00 EUR ( excl.)
Das Unbewusste - die Das Unbewusste - die "große Unbekannte X". Sinn und Grenzen arkanischer Diskurse in der Psychoanalyse. 24,80 EUR ( excl.)
Hermeneutik und Psychoanalyse. Das Verstehen als Lebensaufgabe, Wissenschaftsmethode und Fundamentalethos. Studienausgabe Enzyklopädie de Psychoanalyse 1 € 18,00 Hermeneutik und Psychoanalyse. Das Verstehen als Lebensaufgabe, Wissenschaftsmethode und Fundamentalethos. Studienausgabe Enzyklopädie de Psychoanalyse 1 € 18,00 18,00 EUR ( excl.)
Alice Rühle-Gerstel (1894-1943). Eine in Vergessenheit geratene Individualpsychologin. Alice Rühle-Gerstel (1894-1943). Eine in Vergessenheit geratene Individualpsychologin. 29,80 EUR ( excl.)
Pädagogik und Psychoanalyse. Enzyklopädie der Psychoanalyse Bd. 8. Pädagogik und Psychoanalyse. Enzyklopädie der Psychoanalyse Bd. 8. 22,00 EUR ( excl.)

Shipping costs:

up to 500 gr. 3,50 EUR
up to 1 kg 6,00 EUR
up to 2 kg 12,00

We accept Visa- and Mastercard!