Kommunikative Identität im Roman der Angelsächsischen Postmoderne: John Fowles, Peter Ackroyd, A.S. Byatt. Kieler Beiträge zu Anglistik und Amerikanistik.Neue Folge. Herausgegeben von Rudolf Böhm, Konrad Groß, Jäger Dietrich. € 48,00

ISBN: 978-3-8260-3928-7
Autor: Spangenberg Ann
Band Nr: 24
Year of publication: 2008
‹‹ Back to Products-Choice
48,00 EUR
Write Evaluation
Shipping time: sofort lieferbar
Product No.: 3928
back
ISBN: 978-3-8260-3928-7
Series Nr: KBAA
Band Nr: 24
Year of publication: 2008
Pagenumbers: 328
Language: deutsch
Short description: Wie geht die Angelsächsische Postmoderne damit um, dass sich im Rahmen poststrukturalistischer Thesen sowohl das Bild des kernhaften, autonomen Subjekts als auch das des genialen Künstlers Dieser Frage geht die vorliegende Studie insbesondere unter Rückgriff auf die theoretischen Positionen Judith Butlers anhand dreier zentraler Romane der Angelsächsischen Postmoderne nach: John Fowles’ The French Lieutenant’s Woman, Peter Ackroyds Chatterton und A.S. Byatts Possession. Sie arbeitet heraus, dass diese Texte es nicht dabei belassen, die Unterworfenheit des Selbst und die Auflösung romantischer Originalität zu konstatieren, sondern ein neues Bild von Identität entwerfen. Kommunikative Identität betont den konkreten Kommunikationsmoment und die Bedeutung des Anderen. Sie bezieht Individualität, Freiheit, Kreativität, den Körper und die Erfahrung in der Lebenswelt mit ein, umfasst aber ebenso die sprachliche und diskursive Prägung von Identität. Die Autorin Ann Spangenberg studierte Anglistik, Sinologie sowie Mittlere und Neue Geschichte an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Im Anschluss an eine Tätigkeit als Wissenschaftliche Mitarbeiterin unterrichtet sie dort zurzeit als Lehrbeauftragte.

Shipping costs:

up to 500 gr. 3,50 EUR
up to 1 kg 6,00 EUR
up to 2 kg 12,00

We accept Visa- and Mastercard!