Lebenswelt und Politik. Perspektiven der Phänomenologie nach Husserl Orbis Phaenomenologicus Perspektiven Neue Folgen Bd. 17 € 39,80

Lebenswelt und Politik. Perspektiven der Phänomenologie nach Husserl Orbis Phaenomenologicus Perspektiven Neue Folgen Bd. 17 € 39,80

ISBN: 978-3-8260-3586-9
Autor: Leghissa Giovanni und Michael Staudigl (Hrsg.)
Band Nr: 17
Erscheinungsjahr: 2007
‹‹ Zurück zur Produktauswahl
39,80 EUR
Bewertung schreiben
Lieferzeit: sofort lieferbar
Art.Nr.: 3586
Zurück
ISBN: 978-3-8260-3586-9
Band Nr: 17
Erscheinungsjahr: 2007
Seitenanzahl: 300
Sprache: deutsch
Kurzinhalt: Einleitung der Herausgeber – Ivan Chvatik: Religion oder Politik? Zu Patockas Begriff des politischen Handelns – Marc Crepon: Die Sorge für die Seele und das Erbe Europas – Alain David: „La brutalisation“ – James Dodd: Der Schatten des Politischen bei Husserl und Scheler – Andrzej Gniazdowski: Die Krisis der europäischen Politikwissenschaften und die transzendentale Phänomenologie – Ludger Hagedorn: Verzeihen und Versprechen als ‚Mächte’ politischen Handelns? – Klaus Held: Lebenswelt und politische Urteilskraft – James Mensch: Souveränität und Alterität – Roberto Miraglia: Politik des rationellen Kalküls und Rationalität des politischen Kalküls – Yvanka Raynova: Der paradoxale Ort des Politischen bei Paul Ricœur – Hans Rainer Sepp: Der politische Leib – Olga Shparaga: Das Eigene als Falte des Fremden – Ilja Srubar: Das Politische und das Populäre. Die Herstellung alltagsimmanenter Transzendenz durch die Massenkultur – László Tengelyi: Marc Richirs Auseinandersetzung mit der politischen Theologie – Peter Trawny: ‚Unsere europäische Not’ – Sokrates bei Husserl und PatoŽcka – Luca Vanzago: Hyperdialektik und die Entstehung der Subjektivität. Zur Politik bei Merleau-Ponty Giovanni Leghissa (geb. 1964) ist Professor für Kulturphilosophie an der Universität Triest im Rahmen eines „Programms zur Rückkehr im Ausland gewesener Forscher“. Michael Staudigl (geb. 1917) war zuletzt Habilitationsstipendiat an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und ist gegenwärtig Research Associate am Institut für die Wissenschaften vom Menschen.

Inland:
Ab einem Bestellwert von 20,- EUR liefern wir im Inland versandkostenfrei, sofern keinerlei andere Vergünstigungen / Rabatte in Anspruch genommen werden.

Bei einem Bestellwert unter 20,- EUR betragen die Versandkosten:
bis 500 gr. 1,10 EUR
bis 1 kg 1,75 EUR

Ausland: economy (PRESSE + BUCH INTERNATIONAL)
bis 0,5 kg: 3,50 EUR
bis 1 kg: 6,00 EUR
bis 2 kg: 12,00 EUR
darüber wird je nach Land die günstigste Versandart gewählt

Wir akzeptieren Visa-und Mastercard!