Die Grenzen von Vorstellung und Darstellung - Studie zur Bildungstheorie in der technologischen Moderne € 24,80

ISBN: 978-3-8260-3470-1
Autor: Drews Wilfried
Year of publication: 2006
‹‹ Back to Products-Choice
24,80 EUR
Write Evaluation
Shipping time: sofort lieferbar
Product No.: 3470
back
ISBN: 978-3-8260-3470-1
Year of publication: 2006
Pagenumbers: 168
Language: deutsch
Short description: Während in der Aufklärung die Vision der Autonomie und Emanzipation postuliert wird, verweisen die Ereignisse des letzen Jahrhunderts darauf, wie fragil diese Vorstellung geworden ist. Die Moderne erscheint als eine problematische. Dies verdeutlicht das Gefälle zwischen Herstellbarem und Vorstellbarem. Die Sinneseindrücke reichen nicht mehr aus, um die Dimensionen der Ereignisse zu Erkenntnissen zu synthetisieren. Drei philosophische Perspektiven, nämlich die von Anders, Lyotard und Levinas, werden auf ein mögliches Verständnis der Ereignisse im 20. Jahrhundert hin analysiert, um die Widersprüche in der Moderne, das Nicht-Darstellbare und die Implikationen für erziehungswissenschaftliches Denken in den Blick zu nehmen. Herausgearbeitet werden die philosophischen Dimensionen, die die verdrängten Anteile der Moderne berücksichtigen und darauf verweisen, wie die Grenzen des Wissens unter der Bedingung der technologischen Moderne für die Bildungstheorie neu zu bestimmen sind. Wilfried Drews studierte Religionspädagogik, Philosophie und Erziehungswissenschaft in Bonn und Düsseldorf und promovierte an der Universität Duisburg-Essen.

Shipping costs:

up to 500 gr. 3,50 EUR
up to 1 kg 6,00 EUR
up to 2 kg 12,00

We accept Visa- and Mastercard!