Auf der Schwelle. Ästhetik des Erhabenen und negative Theologie: Pseudo-Dionysius Areopagit, Immanuel Kant und Jean-Francois Lyotard Epistemata Philosophie Bd. 420 € 49,80

ISBN: 978-3-8260-3451-0
Autor: Pöpperl Christian
Band Nr: 420
Year of publication: 2007
‹‹ Back to Products-Choice
49,80 EUR
Write Evaluation
Shipping time: sofort lieferbar
Product No.: 3451
back
ISBN: 978-3-8260-3451-0
Series Nr: EpiP
Band Nr: 420
Year of publication: 2007
Pagenumbers: 384
Language: deutsch
Short description: Welcher Zusammenhang besteht zwischen Ästhetik und Theologie, zwischen der Kunst und der Religion? Im Fluchtpunkt beider Bereich steht das Erhabene. Dieses nimmt die Untersuchung in den Blick. Die Grundthese lautet: Zwischen der Ästhetik des Erhabenen und der negativen Theologie besteht eine Strukturanalogie. Die Arbeit verfolgt diesen Zusammenhang über verschiedene historische Transformationen hinweg an Schlüsselstellen: Pseudo-Dionysius Areopagita als antikes Muster der negativen Theologie und ästhetischen Denkens, I. Kants Konzept des Erhabenen im Kontext seiner Kritiken und schließlich das Erhabene als Motiv ausgehend von J.-F. Lyotards Hauptwerk „Der Widerstreit“. In all diesen Zusammenhängen läuft die Philosophie beim Versuch das Undarstellbare darzustellen auf die Ästhetik des Erhabenen zu. Sie bildet gleichsam einen Grenzsaum des Denkens. Zugespitzt formuliert: Das Erhabene ist das Undarstellbare. Dieser Befund erhärtet sich an Beispielen aus der Kunst. Kleist experimentiert mit Kants Konzept des Erhabenen in seinem Essay „Empfindungen vor Friedrichs Seelandschaft“ oder in seiner Novelle „Die Heilige Cäcilie oder die Gewalt der Musik.“ Christoph Ransmayr setzt sich mit dem Erhabene in seinem Roman „Die letzte Welt“ auseinander. Keineswegs grundlos steht in der Ahnengalerie des Erhaben auch ein anderes Thema der Philosophie und Theologie des 20. Jahrhunderts: das Heilige. Christian Pöpperl (geb. 1971), Studienreferendar, studierte Germanistik, Theologie und Geschichte an den Universitäten Augsburg und Tübingen. Er war wissenschaftlicher Mitarbeiter am DFG-Forschungsprojekt „Synodale Prozesse in den deutschen Diözesen“ am Lehrstuhl für Pastoraltheologie der Universität Augsburg. Promotion im Fach Fundamentaltheologie mit der vorliegenden Arbeit.

Customers who bought this product also bought the following products:

Orte des Schönen Phänomenologische Annäherungen Für Günther Pöltner zum 60. Geburtstag   € 39,00 Orte des Schönen Phänomenologische Annäherungen Für Günther Pöltner zum 60. Geburtstag € 39,00 39,00 EUR ( excl.)
Vom Erhabenen und Komischen. Über eine prekäre Konstellation Vom Erhabenen und Komischen. Über eine prekäre Konstellation 24,80 EUR ( excl.)
Die ästhetische Negation Das Subjekt, das Schöne und das Erhabene von Mallarmé und Valéry zu Adorno und Lyotard € 22,80 Die ästhetische Negation Das Subjekt, das Schöne und das Erhabene von Mallarmé und Valéry zu Adorno und Lyotard € 22,80 22,80 EUR ( excl.)

Shipping costs:

up to 500 gr. 3,50 EUR
up to 1 kg 6,00 EUR
up to 2 kg 12,00

We accept Visa- and Mastercard!