Mit Geschichte will man etwas - Historisches Erzählen in der Weimarer Republik und im Exil  ( 1 9 1 8 - 1 9 4 5 ) € 48,00

Mit Geschichte will man etwas - Historisches Erzählen in der Weimarer Republik und im Exil ( 1 9 1 8 - 1 9 4 5 ) € 48,00

ISBN: 978-3-8260-3323-0
Autor: Kittstein Ulrich
Year of publication: 2006
‹‹ Back to Products-Choice
48,00 EUR
Write Evaluation
Shipping time: sofort lieferbar
Product No.: 3323
back
ISBN: 978-3-8260-3323-0
Year of publication: 2006
Pagenumbers: 380
Language: deutsch
Short description: Die narrative Verfaßtheit von Geschichte wird seit längerem in verschiedenen kulturwissenschaftlichen Disziplinen intensiv diskutiert. Der theoretische Teil der vorliegenden Studie knüpft an diese Debatten an und erörtert unter systematischen Gesichtspunkten, wie Geschichte in Wissenschaft und Dichtung erzählend entworfen werden kann. Die folgenden, interpretierenden Kapitel rekonstruieren dann anhand von theoretischen und fiktionalen Texten zentrale Aspekte des ‚Geschichtsdiskurses' in der Weimarer Republik und in den Jahren des Exils: Geschichte als narrative Konstruktion im Rahmen der ‚Krise des Historismus', die Bedeutung der biographischen Form und schließlich die Auseinandersetzung mit dem Faschismus im historischen Erzählen der Exilautoren. Die Grenzen wie auch die vielfältigen Möglichkeiten erzählender Geschichtsentwürfe, verstanden als Sinndeutungen vergangenen Geschehens aus der Perspektive der Gegenwart, treten so deutlicher zutage. Der Autor Ulrich Kittstein, geb. 1973, ist Wissenschaftlicher Assistent und Privatdozent im Fach Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Mannheim. Dissertation zu Eduard Mörike; Aufsätze und Handbuchbeiträge zur Literatur des 18. bis 20. Jahrhunderts und zur Literaturverfilmung.

Shipping costs:

up to 500 gr. 3,50 EUR
up to 1 kg 6,00 EUR
up to 2 kg 12,00

We accept Visa- and Mastercard!