Die aus dem Nichts kommende Stimme. Zur Ästhetik des literarischen Debüts in der Mediengesellschaft Epistemata Literaturwissenschaft. Bd. 561

ISBN: 978-3-8260-3240-0
Autor: Kortmann, Christian
Band Nr: 561
Year of publication: 2006
‹‹ Back to Products-Choice
29,80 EUR
Product No.: 3240
back
ISBN: 978-3-8260-3240-0
Series Nr: EpiL
Band Nr: 561
Year of publication: 2006
Pagenumbers: 308
Language: deutsch
Short description: Bei vielen berühmten Werken der Weltliteratur handelt es sich um Debüts. In der Mediengesellschaft werden durch die Inszenierung von Debütanten Geschichten erzählt und verkauft - wo das Debüt zum Selbstzweck wird, treten seine Merkmale deutlich hervor. Die vorliegende Arbeit hebt die bislang nur subkutan vorhandene Ästhetik des literarischen Debüts ans Licht. In fünf Fallstudien - Françoise Sagan, Bonjour tristesse; Arno Schmidt, Leviathan; Tobias O. Meißner, Starfish rules; Ian Fleming, Casino Royale; James Herriot, If Only They Could Talk - werden Merkmale des Debüts heraus gearbeitet. Theoriebildend wird der Begriff vom Debüt als Genre des Neuartigen entwickelt, das im Zusammenspiel zwischen Autor, Text, Kritik, Verlag und Publikum gelingt oder misslingt. Der scheinbar so bekannte Gegenstand Debüt wird in dieser innovativen Studie als etwas komplett Neues entworfen.
Der Autor:
Christian Kortmann, geboren 1974, Studium der Kulturwissenschaften in Hildesheim und Bologna. Tätig als Autor, u.a. für "Die Zeit" und "Süddeutsche Zeitung". 2003 erschien sein Buch Urban Safari. Expeditionen in die populäre Kultur. Promotion 2005.

Shipping costs:


FREE SHIPPING IN GERMANY

INTERNATIONAL SHIPPING
up to 500 gr. 3,50 EUR
up to 1 kg 6,00 EUR
up to 2 kg 12,00 EUR

We accept Visa- and Mastercard!