Symbolische Dimension der Zeit Ansätze zu einer Kulturphilosophie der Zeit in Ernst Cassirers "Philosophie der symbolischen Formen" Epistemata Philosophie Bd. 346 € 49,00

ISBN: 978-3-8260-2524-2
Autor: Stipp Muna
Band Nr: 346
Year of publication: 2003
‹‹ Back to Products-Choice
49,00 EUR
Write Evaluation
Shipping time: sofort lieferbar
Product No.: 2524
back
ISBN: 978-3-8260-2524-2
Series Nr: EpiP
Band Nr: 346
Year of publication: 2003
Pagenumbers: 350
Language: deutsch
Short description: In seiner "Philosophie der symbolischen Formen" vertritt Ernst Cassirer die These, daß die Zeit als konstitutiver Teil der Wirklichkeitserfahrung gleichzeitig auch im Licht der sie konstituierenden Perspektiven Mythos und Religion, Sprache und Wissenschaft vorgestellt wird. So begreift Cassirer die Zeit einerseits als Produkt der symbolischen Formen, andererseits aber auch als Bedingung der Möglichkeit von Erfahrung insgesamt. Diese Akzentverschiebung eröffnet ein Spannungsverhältnis namentlich zur Philosophie Kants, weil letztlich die Frage nach der Erfahrbarkeit der Erfahrungsstrukturen selbst gestellt wird. Außerdem zeigt sich, daß in Cassirers Behandlung der Zeitthematik ein wesentlicher Schlüssel zum Verständnis seiner theoretischen Philosophie liegt, da seine Kernthese der Repräsentation nur unter Einbeziehung zeitlicher Strukturen zu verstehen ist, während andererseits jede Zeitphilosophie nur in Abhängigkeit von Symbolen bestehen kann. Die Autorin Muna Stipp, geboren 1970, studierte Philosophie, Politikwissenschaft und Neuere Geschichte an der Universität Münster, wo sie 1996 ihr Magisterstudium abschloß. Anschließend wechselte sie an die Universität Bochum. Dort promovierte sie 2002 zum Doktor phil. In demselben Jahr gewann sie für ihre Dissertation den Preis der Ruhr-Universität.

Shipping costs:

up to 500 gr. 3,50 EUR
up to 1 kg 6,00 EUR
up to 2 kg 12,00

We accept Visa- and Mastercard!