Topische Ästhetik. Körperwelten, Kunsträume, Cyberspace

ISBN: 978-3-8260-2281-4
Autor: Demuth, Volker
Year of publication: 2002
‹‹ Back to Products-Choice
25,00 EUR
Product No.: 2281
back
ISBN: 978-3-8260-2281-4
Year of publication: 2002
Pagenumbers: 247
Language: deutsch
Short description: Das Buch geht von der historischen Beobachtung aus, dass nahezu jede Epoche ein charakteristisches Verhältnis zu Raum und Zeit ausbildet. Nach einem Jahrhundert einer überragenden Kultur der Zeit mit ihren Beschleunigungsphänomenen scheint im 21. Jahrhundert eine "Epoche des Raums" (M. Foucault) zu folgen. Medienwirklichkeit und Netzgesellschaft, die dafür verantwortlich sind, organisieren sich nicht länger durch - historische oder auch utopische - Zeithorizonte, sondern vielmehr aufgrund der Raumformel von Globalisierung. Mit dem allgemeinen Wirkungsgrad einer Leitkultur bringen die neuen Medien eine neuartige Raumrealität hervor, in der menschlichen Wahrnehmung und den Lebensverhältnissen nicht weniger wie in den kollektiven Fantasien. Die Rede von der im Entstehen begriffenen hybriden Wirklichkeit (mixed reality) markiert den Wandel von der örtlichen Lebenswelt zum elektronischen Paradigma des Raums. Dabei geht es neben der Entwicklung virtueller Handlungsräume heute vornehmlich um digitale Funktions- und Navigationsoptimierungen des Raums, um Kommunikations- und Mobilitätsdesign. Seit einigen Jahren gibt es nicht nur in der Medienwissenschaft, Urbanistik, Soziologie oder den Cultural Studies eine breit geführte Debatte um das Verhältnis von politischem, sozialem, städtischem oder elektronischem Raum. Der Schriftsteller und Medienwissenschaftler Volker Demuth geht vor dem Hintergrund dieser Diskussionen allerdings nicht allein den Erscheinungsformen und gesellschaftlichen Auswirkungen digitaler Raumdispositive nach. In seinen Untersuchungen etwa zur Phänomenologie des Orts, zur räumlichen Symbolisierung des menschlichen Körpers und der Landschaft oder zu einer Architektur des Erhabenen beschreibt er darüber hinaus andere kulturelle Praktiken des Raums, die mit dem neuen medialen Paradigma nicht ohne weiteres in Einklang zu bringen sind. Der Autor Volker Demuth, 1961 geboren, studierte Philosophie, Literaturwissenschaft und Geschichte in Tübingen und Oxford; Promotion. Lebt seit 1993 als freier Schriftsteller in einem Dorf am Rand der Schwäbischen Alb und in Berlin. Ständiger Mitarbeiter beim Südwestrundfunk und verschiedenen Zeitschriften. Seit 2000 lehrt er als Professor für Medientheorie und Mediengeschichte an der Fachhochschule für Gestaltung Schwäbisch Hall. Bei Königshausen & Neumann sind von ihm erschienen: Realität als Geschichte. Biographie, Historie und Dichtung bei J.M.R.Lenz (1994), sowie: Volker Demuth, Robin Wagner (Hrsg.), Vom Sinn multipler Welt. Medien und Kunst (2000).

Shipping costs:


FREE SHIPPING IN GERMANY

INTERNATIONAL SHIPPING
up to 500 gr. 3,50 EUR
up to 1 kg 6,00 EUR
up to 2 kg 12,00 EUR

We accept Visa- and Mastercard!